Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kuchenrezept

Süße Nachspeise ohne Backen: So einfach und schnell gelingt ein Butterkeks-Kuchen

Wenn es einmal schnell gehen muss: Der Butterkeks-Kuchen kommt ganz ohne Backen aus und dauert nur 30 Minuten.

Spontaner Besuch kündigt sich in letzter Minute an oder Sie haben generell einfach einmal keine Lust für eine Party oder einen anderen Anlass wie beispielsweise einen Kindergeburtstag stundenlang backend in der Küche zu stehen? Keine Sorge, es gibt Kuchenrezepte, die einfach von der Hand gehen, nicht viel Zeit in Anspruch nehmen und obendrein noch ganz ohne Backen auskommen, wie zum Beispiel der Skyr-Kuchen, der griechische Mosaik-Kuchen oder der 15-Minuten-Cheescake.

Mit ein paar Butterkeksen und wenigen anderen Zutaten können Sie einen leckeren Kuchen zaubern – einfach, schnell und ganz ohne Backen.

Oder Sie machen einen Kuchen aus Butterkeksen. Die meisten Zutaten, die Sie dafür benötigen, haben Sie möglicherweise sogar bereits im Haus und die Zubereitung der süßen Nachspeise dauert auch garantiert nicht länger als eine halbe Stunde. Wie Sie den Butterkeks-Kuchen ganz leicht nachmachen können, erfahren Sie im Folgenden. Und wenn es noch schneller gehen soll, finden Sie hier ein Kuchenrezept für einen fluffigen Schaumkuchen, der nur zehn Minuten dauert.

Ohne Backofen: Diese Zutaten brauchen Sie für den schnellen und einfachen Butterkeks-Kuchen

Für 15 kleine Stücke Butterkeks-Kuchen brauchen Sie folgende Zutaten:

  • Früchte nach Wahl für die Dekoration – z. B. Mandarinen aus der Dose oder gefrorene Himbeeren
  • 250 ml Schlagsahne
  • gegebenenfalls 1-2 Packungen Sahnefest
  • 4 EL Zucker
  • 500 ml Schmand
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 400 g Butterkeks

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild

So machen Sie schnell und einfach einen Kuchen aus Butterkeksen – ganz ohne backen

  1. Wenn Sie sich beispielsweise für Mandarinen entschieden haben, um den Butterkeks-Kuchen zu dekorieren, lassen Sie diese mithilfe eines Siebs abtropfen. Sollen es für Ihren Butterkeks-Kuchen lieber Himbeeren aus der Tiefkühltruhe sein, lassen Sie sie vorab auftauen.
  2. Schlagen Sie die Schlagsahne steif. Wenn es schnell gehen und garantiert fest werden soll, können Sie auch 1-2 Packungen Sahnefest zu Hilfe nehmen.
  3. Fügen Sie anschließend den Zucker hinzu, mixen Sie erneut und geben Sie den Schmand und den Vanillinzucker hinzu. Nun genügt es, mit einem Löffel umzurühren.
  4. Legen Sie die Butterkekse auf einem Backblech oder einem großen Tablett aus. Verteilen Sie die Creme mithilfe eines Esslöffels und eines Messers gleichmäßig auf der ersten Schicht. Die Cremeschicht bedecken Sie dann mit einer zweiten Lage Butterkekse, die Sie leicht andrücken. Es folgt eine weitere Schicht mit Creme und Butterkeksen. Aus wie vielen Schichten Ihr Butterkeks-Kuchen letztlich besteht, hängt davon ab, wie dick Sie die Cremeschichten auftragen.
  5. Wenn Sie wollen, können Sie nach der letzten Schicht die äußeren Seiten des Butterkeks-Kuchens ebenfalls mit Creme bestreichen.
  6. Belegen Sie anschließend den Butterkeks-Kuchen mit Früchten Ihrer Wahl. Wenn Sie es gerne fruchtig haben, können Sie auch im Inneren des Butterkeks-Kuchens Himbeeren bzw. Mandarinen platzieren. Entweder Sie drücken dazu die Früchte vorsichtig in die Creme oder Sie mischen Sie vorab in die Creme hinein und bestreichen die Butterkekse damit.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Und auch Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? Der Klassiker steht bei vielen regelmäßig auf dem Tisch. © imago images / agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite und dazu auch noch leicht zu backen: zweierlei Teig in die Form und mit einer Gabel das Muster ziehen. © imago images / Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. Das Originalrezept mit Kirschwasser kann man auch kinderfreundlich abwandeln. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht oder Obst nach Wahl, zum Beispiel Äpfeln. © Astrid Beuge via www.imago-images.de
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © agefotostock/Imago
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. Letzteres ist eine bayerische Variante und sehr beliebt im Süden. © Imago
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen, wenn die Früchte Saison haben. © Dar1930/Imago
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. Er besteht hauptsächlich aus Butterkeksen und einer Kakao-Fett-Masse. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. Allgemein sind Hefekuchen wirklich beliebt. © dpa/Oliver Krato

Am besten schmeckt der Butterkeks-Kuchen, wenn Sie ihn über Nacht oder zumindest für ein bis zwei Stunden im Kühlschrank etwas ziehen lassen. Butterkekse lassen sich nicht nur in einen schnellen, leckeren Kuchen ohne backen verwandeln. Sie können aus den Butterkeksen auch ganz leckere Sandwiches mit Vanillepudding zaubern.

Rubriklistenbild: © instagram.com/tinas_backwelt_

Kommentare