Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trick

Wie Kaffeepulver Ihr Bolognese-Rezept aufwerten kann

Spaghetti Bolognese auf einer Gabel
+
Spaghetti Bolognese ist ein Klassiker, den Sie neu erfinden sollten.

Spaghetti Bolognese ist ein überaus beliebtes Gericht. Es gibt viele Rezepte, aber eine Zutat kommt nie vor - dabei macht sie den geschmacklichen Unterschied.

Für das beliebte Gericht Spaghetti Bolognese gibt es unzählige verschiedene Rezepte und nicht wenige davon behaupten, das Beste zu sein. Die Zutaten ähneln sich meist: Hackfleisch, Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln, wichtig ist aber auch ein Wurzelgemüse wie Möhren, Staudensellerie und ein Schuss Wein für den runden Geschmack.

Kaffeepulver soll Bolognese feinen Geschmack verleihen

Ein britischer Supermarkt hat nun allerdings einen Tipp veröffentlicht, der dieser Liste eine weitere spannende Zutat hinzufügt: Instantkaffeepulver. Ja, Sie haben richtig gelesen – Kaffee ist die Geheimzutat. Aber Sie sollen das Pulver nicht einfach in die Bolognesesoße schütten. Vielmehr ist der Tipp, einen Teelöffel Instantkaffeepulver in etwas Hühner- oder Rinderbrühe aufzulösen und so zum Gericht hinzuzufügen. Das Pulver soll mehr geschmackliche Tiefe bringen, ohne den Kaffee zu sehr in den Vordergrund treten zu lassen.

Instantkaffeepulver kann in vielen Rezepten verwendet werden

Dieser Tipp ist gar nicht so willkürlich wie es scheint. Hobbyköche berichten, dass sie das Pulver auch benutzen, um gekaufter oder selbst gekochter Tomatensoße den extra Kick zu geben. Auf Nachfrage erklärt ein Verantwortlicher der Supermarktkette, die den Tipp nun verbreitet, dass der Kaffee die Süße des Tomatenragouts ausbalanciere.

Italienerin bittet: Hören Sie endlich auf, diesen Fehler beim Nudelessen zu machen

Wer kein Instantkaffeepulver im Haus hat, kann es auch mit echtem, gebrühten Kaffee probieren. Dieser bringt allerdings eine stärkere, bitterere Note mit sich, die Sie vorsichtig einsetzen sollten. Tasten Sie sich an die richtige Menge heran, werden Sie mit einem runden, vollen Geschmackserlebnis belohnt. Probieren Sie es aus und heben Sie Ihre selbst gekochte Bolognese auf eine ganz neue Stufe! (ante)

Kommentare