Plätzchen-Rezepte auf den letzten Drücker

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Weihnachten ohne selbstgemachte Plätzchen? Unvorstellbar! Wir haben die besten Blitz-Rezepte, mit denen Sie auf die Schnelle noch Eindruck schinden können.

Blitz-Schoko-Crossies:

Man benötigt Schokolade und Cornflakes im Verhältnis 3:2, also beispielsweise 600 g Schoki und 400 g Flakes.

Den Ofen auf rund 75 Grad vorheizen, die Schokolade in eine große Auflaufform legen und in den Ofen stellen. Nach zehn bis 20 Minuten ist sie geschmolzen. Dann die Form aus dem Ofen holfen, die Cornflakes dazugeben und gut umrühren. Alles auf ein mit Alufolie belegtes Backblech schütten und verteilen. Nach dem Abkühlen in Stücke brechen. Fertig!

Das Rezept funktioniert auch mit weißer Schokoladen und die Crossies können natürlich auch noch mit Kokosflocken oder Mandeln verfeinert werden.

Kokosmakronen:

Zwei Eiweiß steif schlagen. Nach und nach 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 200 g Kokosraspel dazugeben und alle zu einer dicken Masse verquirlen. Backoblaten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und mit zwei Teelöffeln kleine Kügelchen der Masse drauflegen. Zur Not funktioniert es auch ohne Oblaten auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech.

Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ungefähr zehn bis 15 Minuten backen. Wer mag (und noch Zeit hat) kann die Spitzen noch mit Kuvertüre bestreichen.

Engelsaugen:

240 g Mehl, 150 g Butter, 2 Eigelb, 70 g Puderzucker, 2 TL Vanilezucker, abgeriebene Schale von 1 Zitrone oder 1 Citroback, 1 Prise Salz, Konfitüre, Puderzucker zum Bestäuben:

Alle Zutaten zusammen mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Für ei nbis zwei Stunden kalt stellen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel Löcher hineindrücken. Dort die glattgerührte Konfitüre einfüllen, dabei hilft ein Spritzbeutel oder ein kleiner Löffel.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft ca. 180 Grad) zehn bis 15 Minuten backen - darauf achten, dass sie nicht zu braun werden. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

Einfaches Spritzgebäck:

200 g weiche Butter oder Margarine mit Mixer schaumig rühren. 100 g Puderzucker und 1 Paket Vanillezucker, abgeriebene Schale von einer halben Zitrone und Ei hinzufügen, auf höchster Stufe rühren. Dann auf niedrigster Stufe 300 g Mehl hinzufügen. Den Teig für rund eine Stunde kühl stellen. Mit einer Gebäckpresse aufs Backblech spritzen und ein paar Minuten bei 160 Grad mit Umluft oder 170 bis 180 Grad bei Ober/Unterhitze backen bis die Plätzchen goldbraun sind.

Wir wünschen gutes Gelingen und ein Frohes Weihnachtsfest!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Christkindlmärkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser