Christkindlmarkt in Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Salzburger Christkindl Leonie

Salzburg - Bis Sonntag, 26. Dezember, gibt es in Salzburg Weihnachtsstimmung pur auf dem Christkindlmarkt. Hier sind die wichtigsten Infos.

Der Christkindlmarkt am Salzburger Domplatz und Residenzplatz hat heuer von Donnerstag, den 18.11.2010, bis Sonntag, den 26.12.2010, täglich geöffnet.
Montag - Donnerstag 10:00 - 20:30 Uhr
Freitag 10:00 - 21:00 Uhr
Samstag, Feiertag 9:00 - 21:00 Uhr
Sonntag 9:00 - 20:30 Uhr
24. Dezember 2009 9:00 - 15:00 Uhr
25. Dezember 2009 11:00 - 18:00 Uhr
26. Dezember 2009 11:00 - 18:00 Uhr

Best-Noten für den Christkindlmarkt

Der Salzburger Christkindlmarkt am Domplatz ist das touristische Aushängeschild der Mozartstadt in der Vorweihnachtszeit. Das wurde nun durch eine großangelegte Weihnachtsmarktstudie im deutschsprachigen Raum eindrucksvoll bestätigt.

Jetzt ist es wissenschaftlich erwiesen: Der Christkindlmarkt am Salzburger Domplatz zählt zu den Top-Weihnachtsmärkten im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen einer Studie des Instituts für vergleichende Städteforschung an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen wurden im Vorjahr mehr als 11.000 Personen auf 133 Weihnachtsmärkten von Berlin bis Bozen befragt.

Um ein möglichst objektives Ergebnis zu erzielen, wurden an den jeweiligen Befragungsorten nur Meinungen über andere bekannte bzw. nächstgelegene Weihnachtsmärkte eingeholt. So wurde zum Beispiel gefragt, ob der Weihnachtsmarkt im Vergleich eher gemütlich oder eher hektisch wirkt, ob die Händler zuvorkommend oder unfreundlich sind oder ob die Atmosphäre eher weihnachtlich oder eher kommerziell ist.

Plätze 2 und 3 bei Personal und allgemeiner Zufriedenheit

Impressionen aus der winterlichen Stadt Salzburg

Das erfreuliche Ergebnis: Der Salzburger Christkindlmarkt am Domplatz rangiert in mehreren entscheidenden Kategorien unter den Top Ten. Am besten abgeschnitten hat Salzburg in den Bereichen „zuvorkommendes Personal“ und „allgemeine Zufriedenheit“. Hier belegte man die Spitzenplätze 2 und 3.

Auch in anderen Kategorien gab es gute Noten für Salzburg: Bei den Fragen „Wie aufregend bzw. weihnachtlich bewerten Sie die Stimmung am Salzburger Christkindlmarkt?“ wurden die Ränge 5 und 6 erreicht. Beim altersgerechten Angebot landete man schließlich auf dem 9. Platz. „Wir freuen uns sehr, dass unsere rund 1 Mill. Besucher mit unserem Angebot sehr zufrieden sind. Sich in den Kategorien ‚zuvorkommendes Personal‘ und ‚allgemeine Zufriedenheit‘ auf den Plätzen 2 und 3 von über 130 Weihnachtsmärkten zu etablieren, ist ein mehr als respektables Ergebnis“, erläutert der Obmann des Salzburger Christkindlmarktes, Wolfgang Haider, stolz.

„Besonders freut uns zudem, dass das äußere Erscheinungsbild des Marktes im markanten Sternenhimmel-Design, an dem wir in den vergangenen Jahren intensiv gearbeitet haben, so positiv aufgenommen wird.“

Der Salzburger Christkindlmarkt am Domplatz ist neben dem Salzburger Adventsingen und dem „Shoppingerlebnis Altstadt“ eines der drei Hauptmotive, warum die Menschen zur Adventszeit nach Salzburg kommen. Der Salzburger Christkindlmarkt erzielt mit seinen jährlich rund 1 Mill. Besuchern einen erheblichen Beitrag zur gesamten touristischen Wertschöpfung in Salzburg von 62 Mill. € im Advent. In dieser Zeit verzeichnet Salzburg rund 230.000 Nächtigungen.

Laut Tagestourismusstudie der Stadt Salzburg gibt dieser Nächtigungsgast täglich 148 € aus, was insgesamt Ausgaben von 34 Mill. € ergibt. Der Advent-Tagesgast gibt im Schnitt 40 € aus, was in Summe 28 Mill. € ausmacht. Ein nicht unerheblicher Teil der Besucher sind aufgrund der hohen Qualität des Christkindlmarktes Wiederholungsbesucher.

Bemerkenswert ist weiters, dass der Salzburger Christkindlmarkt am Domplatz mit seinen heuer rund 90 Veranstaltungen – von Kinderlesungen über Perchtenläufe bis hin zum traditionellen Turmblasen – keinerlei Förderungen oder eine sonstige öffentliche Unterstützung erhält.

„Im Gegenteil: die Stadt Salzburg lukriert durch die Standgebühren ganz erhebliche Einnahmen. Auch für die sonstige Nutzung wie Abfallbeseitigung oder Strom wird der volle Preis entrichtet“, betont Haider. Neben seiner entscheidenden touristischen bzw. wirtschaftlichen Rolle ist der Salzburger Christkindlmarkt zu einem wichtigen kulturellen Faktor im Salzburger Adventreigen geworden. „Mit unseren rund 90 Veranstaltungen bemühen wir uns, eine gute Mischung aus authentischem Salzburger Brauchtum und besinnlicher Unterhaltung für die Besucher zu kreieren“, resümiert Haider.

Quelle: Salzburger Christkindlmarkt

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: BGLand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser