Aus Ihrer Region

Bauernland Inn-Salzach - das Schaufenster der Region

+
  • schließen

Neuötting - Zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe wollen mehr Aufmerksamkeit und die Sensibilisierung für den regionalen Einkauf. Dafür wurde das "Bauernland Inn-Salzach" gegründet.

Bauernland Inn-Salzach

1. Vorstand Johanna Hartsperger

Lehneck 1

84524 Neuötting

Tel.: 08671/2824

E-Mail:

info@bauernland-inn-salzach.de

Homepage:

www.bauernland-inn-salzach.de

Die Region "Bauernland Inn-Salzach" mit den Landkreisen Altötting und Mühldorf ist stark landwirtschaftlich geprägt. Das Landleben ist spannend, anregend und bunt. Ob alt oder jung - das "Bauernland Inn-Salzach" hat vieles zu bieten.

Die landwirtschaftlichen Betriebe aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf a. Inn haben sich im Februar 2010 unter der Marke "Bauernland Inn-Salzach" zusammengeschlossen. Ziel des Unterfangens: durch einen gemeinsamen Auftritt mehr Aufmerksamkeit erreichen und so die Wahrnehmung der verschiedenen landwirtschaftlichen Angebote innerhalb und außerhalb der Region zu verbessern.

Die Vernetzung und ein professioneller einheitlicher Auftritt des Vereins "Bauernland Inn-Salzach" soll zu einem stärkeren ländlich-landwirtschaftlichen Profil führen. Es soll ein "Schaufenster der Region" entstehen, in dem alle relevanten Angebote aus dem Bereich der Landwirtschaft sowie relevanten Nahbereichen, zu einem gemeinsamen Gesamtangebot zusammengefügt werden.

Mitglieder vom Bauernland Inn-Salzach

Bindeglied zwischen den landwirtschaftlichen Gruppierungen

Der Verein "Bauernland Inn-Salzach" sieht sich als verbindendes Glied zwischen den landwirtschaftlichen Gruppierungen, deren Angebote und Dienstleistungen. Die Vielfalt der Betriebe und deren unterschiedliche Ausrichtung machen die Region lebendig, interessant und einzigartig.

Im Mittelpunkt des Selbstverständnisses des Vereins "Bauernland Inn-Salzach" - mehr vom Land, steht die gelebte Verantwortung jedes einzelnen für das, was er tut, für das, wie er es tut und für das, was sich im Kleinen oder im Großen verbessern lässt. Auf diese Weise fügen sich die Engagements von über 100 landwirtschaftlichen Fachbetrieben in zwei Landkreisen zu einem großen Miteinander.

In einem aktiven Netzwerk wollen die Mitglieder mit attraktiven Angeboten dazu beitragen der Region für Groß und Klein erlebbar zu machen.

Zahlreiche Angebote

Zu dem ländlichen Erholungsangebot werden landwirtschaftliche Angebote wie Urlaubs- und Reitbetriebe, kulinarische und gastronomische Angebote, Direktvermarktung und Bauernmärkte, die Produkte der Schäfer oder Bienenzüchter, Landschaftsführungen und Erlebniseinrichtungen, sowie unter anderem Angebote von den Garten- und Kreativbäuerinnen und verschiedene weitere Dienstleistungen aus dem landwirtschaftlichen Bereich präsentiert.

Qualitäten wie Ursprünglichkeit, ländliche Tradition und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis finden besondere Beachtung.


Der Verein "Bauernland Inn-Salzach":

  • Johanna Hartsperger (1. Vorstand)
  • Mathias Bachmeier (2. Vorstand)
  • Anni Misthilger (Schriftführerin)
  • Klara Steinberger (Schatzmeisterin)
  • Rita Dirnberger (Beisitzerin)
  • Elisabeth Eder (Beisitzerin)
  • Anni Niederschweiberer (Beisitzerin)

- ANZEIGE -

Zurück zur Übersicht: Leben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser