„Am seidenen Faden – wie geht´s weiter mit Europa?“

MdL Huber lädt Jugendliche zur Diskussion über Europa ein

+
Einladung zur Veranstaltung "Am seidenen Faden - wie geht´s weiter mit Europa?"

Altötting - Was kommt auf Europas Jugend zu? Hat die europäische Idee eine Zukunft? Was erwar-tet die junge Generation in diesen bewegten Zeiten von Europa? Über diese Fragen dis-kutieren am 17. Februar hochrangige Vertreter der Bayerischen Staatsregierung, des über-regionalen Journalismus und aus internationaler Politik, zum Beispiel Abgeordnete aus Ungarn und der Ukraine mit jugendlichen Gästen.

Europaministerin Beate Merk, Julian Reichelt, Chefredakteur von bild.de und Dr. Constanze Stelzenmüller von der Brookings Institution aus Washington D. C. werden im Bayerischen Landtag zu Gast sein.

1,8 km entfernt findet zur selben Zeit die Münchner Sicherheitskonferenz statt, wo hohe Staatsvertreter aus aller Welt diplomatische Gespräche führen. Im Bayerischen Landtag wird die junge Generation zusammen mit den hochrangigen Gästen Lösungen erarbeiten, um Europa wirtschaftlich, sicherheitspolitisch und im Wertesystem wieder krisensicher zu machen.

„Herausforderungen gibt es für Europa viele. Angefangen vom neuen Egoismus vieler europäischer Partner bis hin zum nicht funktionierendem Schutz der europäischen Au-ßengrenzen.

Dabei müssen wir auch bedenken: Vor einhundert Jahren war Deutschland mit fast allen Nachbarländern im Krieg. Ein furchtbares Gemetzel fand auf europäischem Boden statt, dessen Auswirkungen noch viele Jahre zu spüren waren. So etwas darf uns in Europa nicht mehr passieren! Deshalb wollen wir die Jugendlichen an einen Tisch mit internationalen Gästen bringen, um sie für die Zukunft Europas zu sensibilisieren.“, erklärt Martin Huber, Vorsitzender der Jungen Gruppe der CSU-Landtagsfraktion und Mitinitiator des Europakongresses.

Der Europakongress findet am Freitag, den 17. Februar 2017 um 16.00 Uhr im Bayeri-schen Landtag statt.

PM Dr. Martin Huber, MdL

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser