Jahreshauptversammlung Gewerbeverband wieder mit guter Mitgliederbeteiligung

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des BDS Gewerbeverbands Rott am Inn, die im Nebenzimmer des Landgasthofs Stechl stattfand.

Erster Vorstand Franz Ametsbichler begrüßte besonders Bürgermeister Schaber und gab dann einen Überblick über die Aktivitäten des Gewerbeverbands Rott währen der letzten 12 Monate. Enttäuscht zeigte sich Ametsbichler über den Umstand, dass es trotz Unterstützungsbekundungen von Seiten der Gemeinde nicht gelungen war, für dieses Jahr den beliebten „Rotter Oktober“ neu zu beleben, der 2014 erstmalig ausgefallen war, da der Gewerbeverband aus haftungsrechtlichen Gründen nicht mehr als Veranstalter auftreten konnte. Stattdessen wurde unter dem Titel „Kunst und Genuss – Gewerbeschau am Eckfeld“ im Herbst 2014 eine sehr gelungene Veranstaltung durchgeführt, die künftig regelmäßig im Dreijahresturnus durchgeführt werden soll. Als weitere Aktivitäten nannte Ametsbichler den Rotter Flohmarkt im Mai, die Handwerker-Rally im Rahmen des Ferienprogramms im August sowie die Überarbeitung des in die Jahre gekommenen Internetauftritts des Gewerbeverbands, der jetzt auch eine eigene Facebook-Seite umfasst, die auch gerne von Mitgliedern des Verbands zur Publikation von eigenen Inhalten genutzt werden kann. Neben all diesen Aktivitäten engagierte sich der Gewerbeverband zusätzlich auch im sozialen und kulturellen Bereich und unterstützte durch Spenden etliche Projekte und Vereine. Vorstand Franz Ametsbichler bedankte sich zum Schluss seines Rechenschaftsberichts bei allen, die in den letzten 12 Monaten mitgearbeitet hatten und durch ihr ehrenamtliches Engagement all diese Aktivitäten erst möglich gemacht hätten.

Nach den Berichten der Kassiererin und des Kassenprüfers sowie der entsprechenden Entlastung der Vorstandschaft berichtete Vorstandsmitglied Florian Lemmrich mit einer Fotopräsentation ausführlich über die diesjährige Handwerker-Rally und Kassenführerin Claudia Nerb gab einen Überblick über den immer beliebter werdenden „Rotter Gutschein“ des Gewerbeverbands. Bürgermeister Schaber bedankte sich anschließend in einem Grußwort für das Engagement des Gewerbeverbands und nahm kurz zur Gewerbeentwicklung in Rott Stellung. Er unterstrich dabei die große Bedeutung des Gewerbes für die Einnahmenseite der Gemeinde und stellte fest, dass die Gewerbesteuereinnahmen heuer bereits um rd. 400 T€ über dem Haushaltsansatz lägen. Derzeit sei jedoch die Nachfrage für weitere Gewerbeansiedlungen eher gering, wobei im nächsten Jahr die Ansiedlung eines neuen Betriebs im Bereich Teflonbeschichtung mit 20 Mitarbeitern gegenüber der Rotter Kläranlage erfolgen soll. Auch zum im Meiling geplanten Discounter nahm Schaber kurz Stellung. Dass hier bisher noch keine sichtbaren Ergebnisse vorlägen, liege vor allem an den komplizierten und langwierigen Verhandlungen mit Grundstückseigentümern und Investor. Baubeginn könne daher wohl frühestens im Sommer 2016 sein. Da der Mietvertrag mit dem Vollsortimenter EDEKA im Ortskern definitiv im September 2016 ende und die Umbaumaßnahmen für den Nachfolger REWE etwa drei Monate dauern würden, bemühe sich Schaber als Immobilieneigentümer derzeit um eine Lösung, damit auch im Herbst 2016 vor Fertigstellung des Discounters Einkaufsmöglichkeiten in Rott erhalten blieben.

Abschließend gab Vorstand Ametsbichler noch einen Überblick über geplante Aktivitäten des nächsten Jahres. Nach einer Besichtigung der Firma Alpma und einem „Unternehmerstammtisch“ werde Ende November wie jedes Jahr ein Christbaum gespendet und beim Brunnen am Marktplatz aufgestellt. Für 2016 ist ein Neujahrsempfang mit Unternehmern, Vereinen und Vertretern aus Gemeinde und Politik geplant, bei dem BDS-Präsident Altinger sein Kommen zugesagt hat.

Florian Lemmrich

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser