Vortrag: Tiergestützte Therapie mit Hund

+

Unter tiergestützter Therapie versteht man ein zielorientiertes therapeutisches Arbeiten, bei dem, durch den Einsatz des Tieres, positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen erreicht werden sollen. Die tiergestützte Therapie, zu der sich Hunde besonders eigenen, soll der Beseitigung oder Verminderung von Störungen des psychischen, physischen oder sozialen Wohlbefindens dienen.

* Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein * Gedächtnistraining und Konzentrationsförderung * Aktivierung und Anhebung des Motivationszustandes * Einhaltung von Regeln * Befriedigung von Freude und Erwartungshaltung

Die Referentin (Regina Angerer, Mag. Mag. (FH)) hat Soziologie und Soziale Arbeit studiert und hat die Therapiehundeprüfung 2012 abgeschlossen. Sie ist hauptberuflich als Sozialarbeiterin in der Klinik für Psychische Krankheiten in Braunau a. Inn tätig.

Termin: Freitag, 16.10.2015, 18 - 20 Uhr

Gebühr: € 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung unter 08631/9903-0 erforderlich!)

Kursort: Mühldorf, vhs-Zentrum, Schlörstr. 1

Volkshochschule (vhs) Mühldorf am Inn e. V., Schlörstraße 1, 84453 Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser