Kommt die Taktverdichtung Mühldorf-Salzburg?

MdL Huber: Beschlussfassung durch Bayerische Eisenbahngesellschaft steht kurz bevor

+

Stadt Altötting - Die Taktverdichtung auf der Bahnstrecke Mühldorf-Salzburg steht auf der Tagesordnung der nächsten Aufsichtsratssitzung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG). Das hat das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr nun dem Landtagsabgeordneten Dr. Martin Huber auf Anfrage mitgeteilt.

Die Taktverdichtung der Strecke Mühldorf-Salzburg wird demnach bei der Sitzung am 27. Juni behandelt, wie Huber erfuhr. Er hatte einen Antrag im Bayerischen Landtag eingebracht, der die Einführung eines Stundentaktes auf der Strecke und eine Betriebszeitenerweiterung forderte und dies auch in Gesprächen mit den zuständigen Ministerien immer wieder forciert.

"Ich bin guter Dinge und voller Hoffnung, dass die notwendige Taktverdichtung auf der Bahnstrecke von Mühldorf nach Salzburg bei der Aufsichtsratssitzung beschlossen wird. Damit würde berufstätigen Bürgern der Region das Pendeln erleichtert und der Tourismus in der Region Inn-Salzach gestärkt. “, so Huber.

Den entsprechenden Antrag von MdL Martin Huber finden Sie unter www.hubermartin.de!

Landtagsbüro Dr. Martin Huber, MdL

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser