Walzer, Tango, Rock´n´Roll - und ein wenig Hip Hop

+

Burghausen - Da hat sich die Tanzschule gelohnt: Beim Wohltätigkeitsball im Burghauser Stadtsaal zeigten die Paare auf der Tanzfläche ihr Können, vom klassischen Walzer bis zum feurigen Tango.

Das Ambros Seelos Orchester ging auf die Wünsche der Besucher ein und spielte Cha Cha Cha, Tango, Walzer und Rock´n´Roll. Auf der dicht gefüllten Tanzfläche zeigten die Paare dann, was sie scheinbar in der Tanzschule gelernt hatten, denn fast professionell beherrschten die Besucher des Balls ihre Schritte.

Wohltätigkeitsball Burghausen - eins

Neben dem Tanzen stand die Wohltätigkeit im Mittelpunkt der Veranstaltung. Jeder Gast konnte Lose kaufen und tolle Preise gewinnen. Den fünften Preis spendierte Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer: eine 4-tägige Inforeise nach Berlin für zwei Personen. Von der Stadt Burghausen gab es einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro, ebenso einen von der Sparkasse Altötting-Mühldorf. Die VR meine Raiffeisenbank und RT-Reisen spendierten einen Reisegutschein für 1250 Euro. Den ersten Preis überreichte Thomas Gangl, Geschäftsführer der OMV Deutschland und Standortleiter in Burghausen: einen "Energie-Gutschein" im Wert von 1700 Euro der OMV Deutschland.

Wohltätigkeitsball Burghausen - zwei

22.111 Euro kamen am Ende durch die Lose zusammen. Bürgermeister Hans Steindl erhöhte auf 24.000, Gangl machte die 25.000 komplett. Sie kommen der Behindertenarbeit zugute.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt der  "Move too Hot Company". Patrick Grigo und seine Crew erklärten in ihrer Show tänzerisch die Entstehung des Hip Hop, der seinen Ursprung natürlich in Burghausen hat - das versuchten die Tänzer den Gästen zumindest glaubhaft zu machen.

Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Innsalzach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser