Kein Durchgangsverkehr in Wolfgrub?

Aschau - 56 Bürger aus Wolfgrub stellen den Antrag, ihre Ortschaft für den Durchgangsverkehr sperren zu lassen. Grund ist die Kreisstraße MÜ25:

Lesen Sie auch:

In einem Schreiben an die Gemeinde verleihen die Bürger ihrer Verwunderung darüber Ausdruck, dass die Zusage einer Vorfahrtsänderung (abknickende Vorfahrt) bei der Einmündung der Straße von Waldkraiburg beim Brunnen in Wolfgrub sowie einer Sperrung des Durchgangsverkehrs durch die Beschilderung "Anlieger frei" nicht eingehalten werden soll. Diese wurde im Rahmen der Grundstücksverhandlung für den Bau der MÜ 25 neu gemacht.

Die Bürger machen darauf aufmerksam, dass diese Zusage eine Voraussetzung war, ihre Grundstücke für die Kreisstraße herzugeben.

Sie wollen auch keine größere Beschilderung durch Vorwegweiser für die Abzweigung Wolfgrub aus Richtung Haigerloh vor der neuen Howaschenbrücke. So würden unnötigerweise Verkehrsteilnehmer zur Fahrt durch Wolfgrub animiert werden.

Die Wolfgruber appellieren an den Landkreis, diese Entscheidungen zu überdenken und sich an die Abmachungen zu halten. Sie betonen, dass auch sie ein Recht darauf haben, keine Abstriche bei der Wohnqualität machen zu müssen. Besonders weil die MÜ 25 neu - entgegen aller gemachten Zusagen - wesentlich höher über Geländeniveau gebaut worden sei. Dies führe zu einer deutlich höheren Lärmbelästigung in Wolfgrub.

In der Gemeinderatssitzung beschwichtigte Bürgermeister Alois Salzeder, die Kritikpunkte der Bürger stünden ja noch gar nicht fest. Man wolle erstmal sehen, wie die "MÜ 25 anläuft".

Die Rechtslage: Die Sperrung für den Durchgangsverkehr durch Wolfgrub sei erst dann möglich, wenn das Verkehrsaufkommen wegen der neuen Straße höher sei als vorher. Das Gremium sprach sich schon mal vorsorglich für die Wünsche der Wolfgruber aus und fasste die entsprechenden Beschlüsse.

Die Gemeinde kommt am 21. August mit der Polizei zu einer Verkehrsbesprechung zusammen, teilte Salzeder noch mit. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden diskutiert. Die neue Kreisstraße soll am 20. September ihrer Bestimmung übergeben werden.

kla/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser