Witali bleibt zuversichtlich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mr.-Kandidat Witali Sauermilch: Der 26-Jährige wurde im Urlaub Opfer eines Messer-Angriffs

Waldkraiburg - Wenn am Sonntagabend die Jury über den neuen Mister Waldkraiburg entscheidet, wird einer ganz besonders wehmütig sein: Witali Sauermilch. Der Kandidat hat aber nach der Messer-Attacke auf ihn (wir berichteten) auch Grund zur Freude.

Nicht nur, dass ihm die amtierende Miss Bayern mit einer Aktion helfen will, seine Arztrechnung in der Türkei zu begleichen. Es gibt auch Gutes von Seiten der Versicherung zu melden.

Witali berichtete den Waldkraiburger Nachrichten, die Klinik begnüge sich erst einmal mit 3000 Euro in bar bei seiner Entlassung. Der Rest werde ihm in Rechnung gestellt und die könne er abstottern. Und hier kommt die gute Nachricht seiner Krankenversicherung, der Techniker Krankenkasse, ins Spiel.

Eine Anfrage der Redaktion der Waldkraiburger Nachrichten ergab, dass ein Teil der Behandlung erstattet wird. Deutschland hat mit der Türkei ein Sozialabkommen. "Wir erstatten das, was die türkische Krankenversicherung erstattet hätte und fragen beim türkischen Träger nach", erklärt der Pressesprecher der Krankenkasse. "Wenn wir sechs Wochen nichts hören - und das kommt bei einigen Ländern vor - rechnen wir nach den deutschen Sätzen ab." Es werde sicher eine Differenz bleiben, aber ein großer Teil könnte so gedeckt werden. Der im Raum stehende Betrag von 50.000 Euro höre sich nach einer teuren Behandlung an, entspreche aber einer Intensivbehandlung, so Mayer.

Witali rät jedem eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. "Es war ein spontaner Männerurlaub, wir wollten Spaß haben und am Strand liegen. Wer denkt denn da an sowas", so der 26-Jährige.

Somit dürfte auch das Spendenkonto nicht nötig sein, das die Familie eröffnet hatte. Es stand zu befürchten, Witali könne bei einer unbezahlten Krankenhaus-Rechnung die Türkei nicht verlassen.

kla/Waldkraiburger Nachrichten

Die Wahl im Live-Ticker

Lesen Sie auch:

Schöne Miss hilft Messer-Opfer

Durch Messer-Angriff droht Ruin

Mr-Kandidat niedergestochen

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser