Landwirtschaftsministerin Kaniber in Waldkraiburg

"Gastarbeiter, wie meine Eltern, das sind andere Kulturkreise gewesen"

+
  • schließen

Waldkraiburg - Beim politischen Frühschoppen der CSU im Almrausch-Stadl auf dem Waldkraiburger Volksfest am Sonntagvormittag kam die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber auch auf ihre kroatischen Wurzeln zu sprechen: 

"Gastarbeiter, wie meine Eltern, das sind andere Kulturkreise gewesen", erklärte Landwirtschatfsministerin Michaela Kaniber bei ihrem Auftritt. Ihre Eltern stammen aus Kroatien, sie selbst ist in Bayern, in Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land, geboren. "Für mich ist Bayern auch ein Gastland, aber für mich ist es eine Heimat geworden", betonte sie, "Eine Erwartungshaltung zu haben, hierher zu kommen und alles einzufordern ist für mich ein absolutes No-Go! Ich kann nicht in ein Land kommen, Forderungen stellen und erwarten, dass sie meine Forderungen und meinen Glauben übernehmen!" 

Erst kürzlich habe eine Studie gezeigt, dass Kroaten die bestintegrierten Gastarbeiter seien."Für meine Eltern ist Bayern ihre Heimat. Mein Vater sagt immer zu mir: Kind, denk dran, das ist unsere Heimat. - Gib das Beste für unser Land", bei diesen Worten musste sie sichtlich mit der Fassung kämpfen. Sie betonte, ihr Vater appelliere stets an sie, sich für ihre Heimat einzusetzen und sei dabei ihr genauester Kritiker: "Ich werde alles für Bayern geben, dass es so stark bleibt, wie es ist!"

Stephan Mayer beim Politischen Frühschoppen der CSU auf dem Waldkraiburger Volksfest.

Wie in seinem Grußwort zuvor schon Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer lobte auch sie das "Asylpaket" von Innenminister Seehofer und betonte, dass es stets die CSU gewesen sei, die Änderungen und Verschärfungen im Asylrecht durchgesetzt habe. Sie betonte aber auch, die politische Debatte im Vorfeld der Landtagswahlen dürfte nicht alleine auf das Thema Asyl reduziert werden. Sie verstehe durchaus die Sorgen und Nöte der Bevölkerung, aber "Bayern geht es so gut, wie nie." 

Auch Themen aus der Landwirtschaft angesprochen

Auch auf Themen aus ihrem eigenen Ressort, der Landwirtschaft kam Kaniber zu sprechen. Sie betonte, unter anderem, dass sie die Nahversorgung im ländlichen Raum stärken wolle. "Wir brauchen Dorfläden, Bäcker, Metzger, Fachgeschäfte und Handwerksbetriebe und auch Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen auf dem Land." Immer noch gäbe es zu viele leerstehende Wohn- und Wirtschaftsgebäude in zu vielen Ortschaften. Es sei Teil der Heimatstrategie, Dörfer mit einer guten Nahversorgung auszustatten. Dies sei das Ziel von über 1200 aktuellen Dorferneuerungen, für die alleine 2018 rund 117 Millionen Euro bereitstünden. 

Daneben kritisierte sie auch die EU-Vorschläge zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. "Weniger Unterstützung bei höheren Auflagen, lautet meine Quintessenz aus den Vorschlägen, die inzwischen auf dem Tisch liegen." Dies sei kein faires Angebot für die heimischen Landwirte, die vor wachsenden Herausforderungen stünden. Sie habe dazu eine klare Haltung. "Wenn Deutschland schon wesentlich mehr Geld in den Eu-Haushalt einzahlen soll, dann muss Brüssel hier noch deutlicher zugunsten der Landwirte nachbessern." Sie beklagte, auch die SPD trage die EU-Forderungen mit.

Die örtliche CSU-Landtagskandidatin Stephanie Pollmann lobte Kanibers Haltungen in der Agrarpolitik. "Ich kenne viele Landwirte, die sagen: Die hat es drauf." Auch sie würde der kroatischen Mannschaft beim WM-Finale die Daumen drücken. "Sie sind auf jeden Fall schon die Weltmeister der Herzen." Kaniber versicherte, sie werde selbstverständlich am Sonntagnachmittag das WM-Finale mitverfolgen und für Kroatien mitfiebern.

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburger Volksfest

Auch interessant

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (12.-22.07.2019):

- Wiesneinzug: 12. Juli ab 17.45 Uhr

- O'zapfa: 12. Juli um 18 Uhr in der Alpenland-Festhalle durch Bürgermeister Robert Pötzsch.

- Bierpreis: 8,40 € pro Mass (Graf Toerring)

- Kindertag: 16. Juli, ab 14.30 Uhr alle Fahrten für Kinder zum halben Preis sowie großes Kinderprogramm in der Alpenland-Festhalle

- Kinderfestzug: 18. Juli ab 14.30 Uhr, vom Rathausvorplatz zum Volksfest

- Musikfeuerwerk: 22. Juli ab ca. 22.30 Uhr
Video

Das wird heuer alles beim Waldkraiburger Volksfest geboten sein

Das wird heuer alles beim Waldkraiburger Volksfest geboten sein

Rundgang und Feuerwerk am finalen Montag

Rundgang und Feuerwerk am finalen Montag

Rundgang am finalen Montag

Rundgang am finalen Montag

Alpenlandfesthalle am finalen Montag

Alpenlandfesthalle am finalen Montag