Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressebericht der Stadt Waldkraiburg

„Mein schönster Tag auf dem Waldkraiburger Volksfest“ - Vernissage im Rathaus Foyer

+

Waldkraiburg - Die Auswahl fiel schwer: 150 Bilder erhielt die Stadt Waldkraiburg beim diesjährigen Volksfest- Malwettbewerb. Unter dem Motto „Mein schönster Tag auf dem Waldkraiburger Volksfest“ brachten die Teilnehmer Riesenräder, Bayern Breaker, Softeis, Autoscooter und vieles mehr mit bunten Stiften zu Papier.

Bereits zum dritten Mal fand der Malwettbewerb für Kinder von 3 bis 13 Jahre statt. Auch viele Kindergärten und Schulen beteiligten sich wieder an der Aktion. Erster Bürgermeister Robert Pötzsch und Volksfestorganisator Norbert Meindl hatten die schwere Aufgabe aus allen Bildern die Besten auszuwählen.

In den Kategorien 3 – 6 Jahre, 7 – 9 Jahre und 10 – 13 Jahre bestimmten sie insgesamt zwölf Gewinner. Im Rahmen einer kleinen Vernissage, die am Donnerstag, 11. Juli im Rathaus Foyer stattfand, eröffnete Bürgermeister Robert Pötzsch die Ausstellung, die noch bis Dienstag, 23. Juli besucht werden kann.

Fast 60 Kinder kamen mit ihren Eltern und Großeltern zur Eröffnung. Aus Platzgründen können leider nicht alle Bilder ausgestellt werden. Die Gewinner bekamen ein Volksfestpakerl mit Ehrenkarten, die bei allen Fahrgeschäften auf dem diesjährigen Volksfest eingelöst werden können. Für alle anderen Kinder, die bei der Vernissage dabei waren, gab es einen Trostpreis.

Pressemitteilung der Stadt Waldkraiburg

Kommentare