Jeder Schuss (k)ein Treffer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für ihre Treue zum Waldkraiburger Volksfest wurden auch die Zinneckers geehrt. Romano Zinnecker (links) kam in Vertretung seines Onkels Romanus. Auch Eva Zinnecker, umrahmt von Bürgermeister Siegfried Klika (rechts) und Wiesn-Organisator Norbert Meindl, bekam ein Dankeschön.

Waldkraiburg - Beim Promischießen kam einiges ans Tageslicht. Zum Beispiel, dass man als Polizeichef nicht unbedingt der beste Schütze sein muss.

Schon im Vorfeld sagte Georg Marchner: "Hoffentlich blamieren wir uns nicht", als er mit seinen Kollegen Markus Steinmaßl, Harald Jungbauer und Rainer Zwislsperger an den Schießwagen der Familie Stey trat. Den Tipp eines anderen Teilnehmers, er solle doch seine Dienstwaffe verwenden, tat er ab mit: "Die macht so große Löcher."

Dietmar Heller räumte beim Promischießen ab und wurde Erster. Bei den Schaustellern siegte Manfred Rilke. 47 Leute nahmen teil. Die Startgelder kommen einem sozialen Zweck zugute.

Hätte er nur mal darauf gehört. Schon vor der Rückrunde stand er in der internen Polizeiwertung nicht an der Spitze. Aber selbst eine dienstliche Anweisung, daneben zu schießen, half nichts. Marchner wurde Elfter und damit letzter Polizist. Zwislsperger schaffte es auf den sechsten, Steinmaßl auf den fünften und Jungbauer auf den zweiten Platz. Am zielsichersten war Dietmar Heller. Der Schützenkönig hat eigens dafür das ganze Jahr geübt. Haben wir gehört. Stadträtin Annemarie Deschler hatte nach eigenen Angaben zum ersten Mal ein Gewehr in der Hand. "Ich hab noch nie in meinem Leben geschossen. Außer diverse Böcke", so ihre Beichte. Dass Deschler neu am Schießstand war, zeigte sich bereits an ihrer unorthodoxen Haltung. Sie legte den Gewehrkolben auf die Schulter. "Das sind die, die früher mit der Panzerfaust geschossen haben", bemerkte Stadtbauchef Hermann Karosser trocken. Da musste der junge Schausteller Jeffrey Geissler mithelfen. Das hat er übrigens auch bei Charlotte Konrad getan. Am Ende hielt sie das Gewehr und er schoss. In diesem Durchgang gab es für sie 34 Punkte. Die halbierte Norbert Meindl allerdings, weil die beiden ja zu zweit geschossen haben. Die "rote Laterne" holte sich diesmal Richard Fischer. Seine Scheibe hätte man laut Meindl noch einmal verwenden können. Für viele Jahre Treue zum Waldkraiburger Volksfest wurden auch heuer wieder Schausteller mit dem Festkrug der Stadt geehrt. -Romanus Zinnecker aus München und Ismail Akbulut aus Waldkraiburg sind seit zehn Jahren feste Größen auf dem Festplatz. Eva Zinnecker aus Neumarkt-St.Veit und Michael Kollmann aus Waldkraiburg sind schon seit 20 Jahren dabei. Sascha Stey holte für Kollmann den Festkrug, woraufhin ihn der Bürgermeister auf seinen Namen ansprach und auf die Stey-Ausstellung im Haus der Kultur verwies. "Seit wann gibt es euch -eigentlich", wollte Klika -wissen. "Seit 1437", so Stey. "Da hast du dich aber gut -gehalten", finden seine -Schausteller-Kollegen. "Botox macht's", konterte Sascha Stey. kla

Quelle: Waldkraiburger Volksfest

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburger Volksfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (8.-18.07.2016):

- Wiesneinzug: 8. Juli ab 17.45 Uhr

- O'zapfa: 8. Juli um 18 Uhr in der Alpenland-Festhalle durch Bürgermeister Robert Pötzsch.

- Bierpreis: 8,10 € pro Mass (Graf Toerring)

- Kindertag: 12. Juli, ab 14.30 Uhr alle Fahrten für Kinder zum halben Preis sowie großes Kinderprogramm in der Alpenland-Festhalle

- Kinderfestzug: 14. Juli ab 14.30 Uhr, vom Rathausvorplatz zum Volksfest

- Musikfeuerwerk: 18. Juli ab ca. 22.30 Uhr

Waldkraiburg: Montagabend vor dem Feuerwerk

Waldkraiburg: Montagabend vor dem Feuerwerk

Volksfest Waldkraiburg - Letzter Rundgang und Feuerwerk

Volksfest Waldkraiburg - Letzter Rundgang und Feuerwerk

Volksfest Waldkraiburg: Almrausch-Stadl am Montag

Volksfest Waldkraiburg: Almrausch-Stadl am Montag

Waldkraiburger Volksfest - Alpenland-Festhalle und Weißbierkarussell am Montag

Waldkraiburger Volksfest - Alpenland-Festhalle und Weißbierkarussell am Montag