Büchsenwerfen - ein Traditionsspiel

Waldkraiburg - innsalzach24.de hat Sascha Stey an seinem Büchsenstand auf dem Waldkraiburger Volksfest besucht und das beliebte Spiel genauer unter die Lupe genommen. ++Video++

„Es gibt keine bestimmte Technik“, sagt Sascha Stey vom Büchsenstand auf dem Waldkraiburger Volksfest. Das Werfen sei ein Glücksspiel wie jedes andere.

„Meistens gibt´s Trostpreise, aber es kommen auch immer wieder Spezialisten, die wirklich alle Büchsen komplett abräumen und sich dann einen Preis aussuchen dürfen“ Mit drei Bällen muss man alle zehn Büchsen umwerfen, dann hat man freie Auswahl. „Oder man sammelt die Punkte. Ab zwölf Punkten hat man auch freie Auswahl“, erklärt Stey. Einen Trostpreis gibt es aber immer.

Auf jeden Fall macht das Büchsenwerfen viel Spaß. Wahrscheinlich ist es deshalb schon seit Jahren Tradition auf dem Waldkraiburger und auch auf allen anderen Volksfesten.  

Anette Mrugala

 

Quelle: Waldkraiburger Volksfest

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburger Volksfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (7.-17.07.2017):

- Wiesneinzug: 7. Juli ab 17.45 Uhr

- O'zapfa: 7. Juli um 18 Uhr in der Alpenland-Festhalle durch Bürgermeister Robert Pötzsch.

- Bierpreis: 8,20 € pro Mass (Graf Toerring)

- Kindertag: 11. Juli, ab 14.30 Uhr alle Fahrten für Kinder zum halben Preis sowie großes Kinderprogramm in der Alpenland-Festhalle

- Kinderfestzug: 13. Juli ab 14.30 Uhr, vom Rathausvorplatz zum Volksfest

- Musikfeuerwerk: 17. Juli ab ca. 22.30 Uhr

Feuerwerk und Rundgang am Montag

Feuerwerk und Rundgang am Montag

Alpenland-Festhalle und Rundgang am Montag

Alpenland-Festhalle und Rundgang am Montag

Bilder: Volksfest Waldkraiburg - Rundgang am Samstag

Bilder: Volksfest Waldkraiburg - Rundgang am Samstag

Bilder: Volksfest Waldkraiburg - Rundgang am Samstag

Bilder: Volksfest Waldkraiburg - Rundgang am Samstag