Zur "Wodka-Probe" in den Lidl

Waldkraiburg - Das ist dreist: Schon wieder Ärger im Lidl. Männer kamen in den Supermarkt, um kurz mal den Schnaps zu probieren. Zahlen wollten sie aber nicht.

Eigentlich kommt man ja in einen Supermarkt, um dort Sachen einzukaufen. Manch einer sieht das offensichtlich anders. Einige Männer kamen am vergangenen Samstag in den Waldkraiburger Lidl, um sich dort mit Schnaps zu versorgen. Doch sie kauften den Wodka nicht, sondern tranken ihn gleich im Laden. Die geöffneten Flaschen wurden einfach wieder in das Regal gestellt.

Schild soll nun abschrecken

Die Lebensmitttelüberwachung des Landratsamtes Mühldorf wurde über den Vorfall von einem besorgten Kunden informiert. "Daraufhin wurde am Montag eine Kontrolle des Marktes durchgeführt", so Sandra Schließlberger, Pressesprecherin des Landratsamtes Mühldorf. "Es wurde festgestellt, dass die betroffenen Personen schon Hausverbot im Markt hatten, das sie aber ignorierten. Nun wird nach Absprache mit der Marktleitung am Eingang ein Hinweis ausgehängt, solche Fälle in Zukunft zur Anzeige zu bringen. Die Lebensmittelüberwachung wird die Kontrollfrequenz für den Markt in nächster Zeit erhöhen."

Hygienische Gefahren für die Kunden soll es aber nicht geben. Die Angestellten wurden durch die Marktleitung darauf hingewiesen, sämtliche geöffnete Verpackungen aus dem Sortiment zu nehmen.

red is24 / tj

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser