ESB weist Kritik zurück

Waldkraiburg - Die Erdgas Südbayern weist Kritik von Stadtrat Horst Krumpholz zurück. Der Waldkraiburger Bürger werde von der ESB "gnadenlos abkassiert", hatte Krumpholz im Stadtrat geschimpft.

In einem offenen Brief an Bürgermeister Klika, Krumpholz und alle Stadträte betont das Unternehmen, bei seiner Preisgestaltung sinkende Beschaffungskosten an Kunden weiterzugeben, bei einem Anstieg der Beschaffungskosten "maximal die Mehrkosten, meist sogar weniger". Dies sei durch unabhängige Prüfungsgesellschaften bestätigt. 2009 habe die ESB die Preise schon zweimal reduziert, um durchschnittlich 24,5 Prozent.

"Damit sind wir im Arbeitspreis über einen Cent unter dem Durchschnittspreis von 2006." Durch das für Juli 2009 angekündigte neue Preissystem spare ein durchschnittlicher Privatkunde mit einem Jahresverbrauch von 26000 Kilowattstunden jährlich rund 270 Euro (16,6 Prozent). Die ESB, deren Geschichte als regionaler Gasversorger Ende der 50er-Jahre mit der Versorgung Waldkraiburgs begann, verweist auch auf ihre Rolle als Steuerzahler, Arbeitgeber und Förderer regionaler Projekte.

hg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser