Tiefgarage Waldkraiburg: Viele offene Fragen

+
Welche Maßnahmen die Stadt ergreifen muss, um die Tiefgarage vorläufig auch ohne Sanierung weiter betreiben zu dürfen, wird in den nächsten ein bis zwei Wochen geklärt
  • schließen

Waldkraiburg - Eine Sperrung der Rathaus-Tiefgarage kommt für die Stadt nicht in Frage. Welche Maßnahmen den Betrieb sicherstellen könnten, ist jedoch unklar.

Die Tiefgarage unter dem Rathausvorplatz ist dringend sanierungsbedürftig, eigentlich sollte heuer deshalb ein Millionenbetrag investiert werden. Nachdem der Stadt jedoch kurzfristig Bescheide zur Steuerminderung in Millionenhöhe ins Haus geflattert waren, musste der Stadtrat die Tiefgaragensanierung mit einer Haushaltssperre auf Eis legen. Neben der Sanierung der Tiefgarage (1,4 Millionen Euro) wird es vorerst auch keine Sanierung des Rathausvorplatzes (1,3 Millionen Euro) geben.

Was ist nötig, um den Betrieb zu sichern?

Wie lange die Tiefgarage noch genutzt werden darf, ist ungewiss. Eine mögliche Sperrung schwebt derzeit als Damoklesschwert über der Stadt. Wie Bürgermeister Robert Pötzsch auf Anfrage von innsalzach24.de sagte, gebe es keinen zeitlichen Rahmen, wie lange die Tiefgarage in ihrem aktuellen Zustand - also ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen - offen bleiben darf. Fakt ist aber, dass etwas geschehen muss, um keine Sperrung zu riskieren.

Die Stadt ist mit dem beauftragten Ingenieurbüro im Gespräch, um bis zu einer Sanierung eine Interimslösung für die Tiefgarage zu finden. Welche kurzfristigen Maßnahmen nötig sind, ist noch unklar. Laut Pötzsch soll in den nächsten ein bis zwei Wochen geklärt werden, was getan werden muss. Der zeitliche Fahrplan für die nötigen Sicherungsmaßnahmen würde dann in den kommenden Wochen abgesteckt.

"Je länger wir warten, umso schlimmer wird es"

Langfristig kommt die Stadt an der aktuell auf Eis gelegten Sanierung aber nicht vorbei. Für 2015 sieht Pötzsch jedoch definitiv keine Chance mehr auf eine Realisierung. "Wir müssen schauen, dass wir es nächstes Jahr hinbekommen", so der Bürgermeister. "Je länger wir warten, umso schlimmer wird es."

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser