Traumergebnis erreicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die drei Schulbesten (von links) Andrea Scheitz, Fabian Berger und Beate Asenbeck werden auf der folgenden Seite kurz vorgestellt.

Waldkraiburg - Alle 200 Realschüler aus acht zehnten Klassen haben in diesem Jahr das Abschlusszeugnis erhalten, darunter 39 mit einer Eins vor dem Komma.

Jahrgangsbeste wurde Beate Asenbeck mit einem Notendurchschnitt von 1,09.

Mit einer Bergtour verglichen die Diakone Manfred Scharnagel und Fred Keilhauer in einem ökumenischen Gottesdienst den Lebensweg der Absolventen, wobei die zurückliegende Schulzeit erst das Basislager darstelle.

Nach dem erfrischenden Begrüßungssong der Chorklasse "A lion sleeps tonight" und den einstimmenden Worten von Konrektor Hermann Huber konnte bei der anschließenden Abschlussfeier im Haus der Kultur Oberregierungsrätin Claudia Holzner als Vertreterin des Landrats dies nur bestätigen.

Man spüre, dass alle Mitglieder der Schulfamilie, vom Hausmeister über die Lehrer bis hin zu den Eltern, ein gutes Fundament geschaffen haben gerade auch für die Herzensbildung. Ihr pflichtete Bürgermeister Siegfried Klika lebhaft bei, denn nur so sei, trotz beengter Verhältnisse, ein solch toller Abschluss möglich geworden.

Freude und Erleichterung war auch den Worten des Elternbeiratsvorsitzenden Georg Zeiser zu entnehmen. In den fünf Jahren als Leiter dieses Gremiums hatte er etwa 1250 Schülern über das Projekt "Perspektivewechsel" den Umgang mit Behinderten nahe gebracht. Schulleiter Hans Hautz dankte Zeiser für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und verabschiedete ihn aus der Schulfamilie.

Eine weitere etwas schmerzhafte Trennung stand ebenfalls bevor: Das Ehepaar Gudrun und Franz Wonner, 17 Jahre lang "Meister des Hauses", wurde mit stehenden Ovationen in den Ruhestand geleitet.

Bunt wie das Posaunenstück "Colours" war das Jahr 2011/2012 verlaufen, das nun mit der Ehrung der Schulbesten seine Krönung erfuhr. So konnten insgesamt 39 Schülerinnen und Schüler ein Einser-Zeugnis in Empfang nehmen, allen voran Beate Asenbeck aus Zangberg (1,09), Fabian Berger aus Mühldorf (1,27), Andrea Scheitz aus Jettenbach (1,27) und Lena Streck aus Neumarkt (1,33).

Mit sportlichem Einsatz von anfänglich leichten Trainingseinheiten in den unteren Klassen über Hindernisse wie Schulaufgaben und dem Lernen "bis zum absoluten menschlichen Limit" vor dem Olymp der Abschlussprüfung verglichen die Schülersprecher Marlies Selinger- Reichthalhammer und Cinar Tokgöz ihre Realschulzeit.

An ein furioses Jahr erinnerte anschließend Schulleiter Hans Hautz, in dem Realschule und Standort Waldkraiburg immer wieder Diskussionsstoff boten und das ein noch furioseres Ende gefunden hatte mit 200 guten Abschlusszeugnissen.

Anknüpfend an das Schultheaterspektakel "Der Zauberer von Oz" führte Hautz das Erreichen dieses Ziels besonders auch auf die "Lehrer-Zauberer" zurück, deren Beharrlichkeit zwar manchmal verwünscht wurde, wenn sie gar zu sehr auf Pünktlichkeit und Genauigkeit Wert legten.

Das Geschehen im "Zauberer von Oz" habe so mache Antwort auf Schülerfragen gegeben. "Ihr habt Herz bewiesen im Engagement als Streitschlichter, als Tutor, Hausaufgabenbetreuer, Schulsanitäter und etwa in der SMV." Der Verstand sei zum Tragen gekommen bei den guten Prüfungsergebnissen und der Mut bei Herausforderungen wie den Praktikumswochen oder dem Schüleraustausch.

Für die Zukunft wünschte der Rektor den jungen Leuten, stets die gesamte Bildung im Auge zu behalten. Der Realschulabschluss biete den Absolventen eine hervorragende Einstiegshilfe in die kommenden Herausforderungen.

Einen breiten Raum nahm anschließend die Überreichung der Zeugnisse ein, untermalt von humorvollen Beiträgen der Klassen wie den "Gstanzln" der 10a, dem "Klassenstammtisch" der 10b oder dem Sketch der 10g. Das Gedicht der 10c wie auch der "Danke-Song" (10e) und eine Bildpräsentation (10f) ließen gemeinsame Erlebnisse wieder lebendig werden. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Stücken der Schulband.

fis/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser