Bald auch öffentliche Toilette für Behinderte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg – Gute Nachrichten für Rollstuhlfahrer: Bald wird es eine öffentlich zugängliche Behindertentoilette im Zentrum geben.

Die Stadt macht das bestehende WC im Rathaus von außen zugänglich und spart sich damit den Bau einer neuen Anlage, die über 100.000 Euro gekostet hätte.

Die Planungen für eine neue Anlage am Oststraßenparkplatz lagen längst in der Schublade. Doch die hohen Kosten ließen die Stadt vor der Realisierung zurückschrecken. Auf 120.000 Euro sollte die Anlage laut Schätzungen kommen. Jetzt kommt eine kostengünstige Alternative.

Das bestehende WC im Rathaus wird in Kürze von der Rückseite des Verwaltungsgebäudes her auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich sein. „Die Toilette ist in Zukunft von außen und innen begehbar“, freut sich Bürgermeister Siegfried Klika über seine Idee, das Rathaus umzubauen. Die Glaswand, die die Toilette vom übrigen Gebäude abtrennen wird, ist bereits gesetzt. Weitere Arbeiten sind im Gange.

Gerade bei Festen und Veranstaltungen am Stadtplatz oder Sartrouville-Platz stehe damit eine Behindertentoilette zur Verfügung. „Behinderte mit Schlüssel können sie auch am Wochenende nutzen“, so Klika. Der Bereich könne mit einer Kamera überwacht werden. Rund 18.000 Euro kostet der Umbau laut Angaben aus dem Rathaus.

 

Bericht in der morgigen Ausgabe der Waldkraiburger Nachrichten/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser