Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wohnungsverkauf: Rund 750 Mieter betroffen

Waldkraiburg - Die Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft Waldkraiburg (WSGS) wird 248 Wohnungen im Anton-Günther-Weg verkaufen. Rund 750 Mieter sind betroffen.

Die Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft Waldkraiburg (WSGS) wird zum Jahreswechsel 248 Wohnungen im Anton-Günther-Weg an einen schwäbischen Investor verkaufen. Das berichten die Waldkraiburger Nachrichten in ihrer heutigen Ausgabe. Betroffen sind insgesamt 13 Gebäude mit rund 750 Bewohnern. Der Investor kaufte bereits 2011 die Gebäude in der Tropschallee und in der Lindenthalstraße von der WSGW, wie die Waldkraiburger Nachrichten weiter berichten.

Als Grund für den Verkauf gibt WSGW-Vorstand Werner Meisenecker gegenüber der Zeitung an, dass eine Modernisierung der Gebäude und Wohnungen nach den geltenden Erfordernissen für Brandschutz oder Energetik für die Genossenschaft nicht zu stemmen sei. Andere Sanierungen oder Projekte würden durch den Kostenpunkt von rund 30 Millionen Euro komplett blockiert. Das wollte die WSGW verhindern.

Die WSGW versicherte, dass sich für die Bewohner nur der Vermieter ändere - die Rechtsverhältnisse blieben unangestastet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in den OVB-Heimatzeitungen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare