Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wird die lästige Sperrung bald aufgehoben?

+
Im August könnte die Sperrung zur Autobahnzufahrt Mühldorf-West aufgehoben werden.

Waldkraiburg - Bürgermeister Siegfried Klika machte den Bürgern Hoffnung, dass noch im Sommer die Sperrung zur Autobahnzufahrt Mühldorf-West aufgehoben werden könnte.

Die Sperrung der Staatsstraße 2091 und die damit verbundene Umleitung des Verkehrs nach Haigerloh "belastet uns in der Stadt ganz außerordentlich", sagte Klika in der jüngsten Stadtratssitzung.

Eine Durchfahrt nach Ampfing wird zwar auch dann noch nicht möglich sein. Voraussichtlich im August werde aber die Sperrung in Richtung der Autobahnauffahrt Mühldorf-West (bei der Gärtnerei Igerl) aufgehoben, so Klika.

Nach seinen Worten hatte sich die Stadt für eine provisorische Spur eingesetzt, um den Verkehr von der Staatsstraße über Schicking in Richtung Autobahnzufahrt Mühldorf-West abfließen zu lassen. Die Alternativtrasse sei aber daran gescheitert, dass dazu mehrere Leitungen hätten verlegt werden müssen. Zur Benennung der Auffahrt liegen der Stadt laut Klika keine aktuellen Informationen vor. "Alles hüllt sich in Schweigen. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

re/Waldkraiburger Nachrichten