Beschwerden

Wartezeiten am Testzentrum Waldkraiburg: Landratsamt will Prozesse vereinfachen

Vor dem Eingang zum Testzentrum in Waldkraiburg haben sich jüngst lange Warteschlangen gebildet.
+
Vor dem Eingang zum Testzentrum in Waldkraiburg haben sich jüngst lange Warteschlangen gebildet.

Lange Wartezeiten vor dem Corona-Testzentrum in Waldkraiburg, teilweise bei klirrender Kälte – mehrere Beschwerden waren im Landratsamt in Mühldorf deswegen in der vergangenen Woche aufgeschlagen. Jetzt hat die Behörde reagiert.

Waldkraiburg – Nachdem es für die Bürger seit dem Betreiberwechsel Anfang März leider nicht möglich ist, Termine zur PCR-Testung zu buchen, fand am vergangenen Sonntag ein Gespräch mit einem Vertreter der Regierung von Oberbayern, die die mobilen Teststrecken ausschreibt und zur Verfügung stellt, sowie dem Betreiber und dem Gesundheitsamt vor Ort statt, um Lösungsmöglichkeiten zu finden.

„Es wurde vereinbart, dass die Registrierungsprozesse vereinfacht werden, um Verzögerungen und Wartezeiten vor Ort zu vermeiden“, teilt dazu die Sprecherin des Landratsamtes, Simone Kopf mit.

Einmalige Registrierung reicht

Es können unter dem eigenen Account mehrere Familienmitglieder, darunter auch Kinder angelegt werden. „Hintergrund ist, dass am vorvergangenen Sonntag viele Familien mit ihren Kindern kamen und zum Teil nur die Erwachsenen registriert waren, sodass es zu deutlichen Verzögerungen und Wartezeiten vor Ort kam“, erklärt das Landratsamt. Jetzt reicht eine einmalige Registrierung, der QR-Code kann mehrfach verwendet werden.

Lesen Sie auch: Resignation statt Muskelaufbau: Mühldorferin beklagt Perspektivlosigkeit im Fitnesssektor

Zur Testung sagt das Landratsamt, dass grundsätzlich alle Bürger mit positivem Schnelltest einen PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses über sich ergehen lassen müssen. „Diese Testung ist verpflichtend und sollte umgehend durchgeführt werden“, betont die Pressestelle. Personen, die bereits erkrankt sind, werden generell auch auf die Möglichkeit hingewiesen, dass auch Hausärzte testen und der Hausarzt natürlich für eine gegebenenfalls notwendige Behandlung kontaktiert werden soll. Das Gesundheitsamt weist grundsätzlich auf die verschiedenen Testmöglichkeiten hin. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage des Landratsamtes direkt auf der Startseite zu finden.

Kommentare