Urteil vor dem Amtsgericht

In einer leeren Villa in Waldkraiburg Drogen hergestellt

  • schließen

Mühldorf/Waldkraiburg - In einer leeren Villa sollen vier Männer Drogenpläne geschmiedet haben. Nun haben Richter Florian Greifenstein und zwei Schöffen vom Amtsgericht Mühldorf sie verurteilt.

Vier junge Männer - zwischen 22 und 31 Jahre alt - haben sich jüngst vor dem Amtsgericht in Mühldorf verantworten müssen, weil ihnen vorgeworfen wird, in einer leeren Villa in Waldkraiburg Rauschgift hergestellt und anschließend verkauft zu haben, nachdem die Polizei bei einer Hausdurchsuchung im Juni 2017 drei Cannabispflanzen sowie drei Kilogramm Cannabissamen gefunden hatte, wie die OVB-Heimatzeitung berichtet.

Drei der vier Angeklagten schweigen zu den Vorwürfen, nur der 31-Jährige hat sich gesprächsbereit gezeigt und angegeben, dass zwei von ihnen das Rauschgift hergestellt und zwei es dann in Ein- oder Zwei-Gramm-Päckchen verkauft hätten, berichtet die OVB-Heimatzeitung.

Am Ende verurteilen Richter Florian Greifenstein und die beiden Schöffen zu Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und einem Jahr, wobei die Untersuchungshaft angerechnet wird, in der sie bereits gesessen haben, sodass zwei der Angeklagten nach der Verhandlung freigekommen sind, berichtet die OVB-Heimatzeitung,

Den ausführlichen Artikel lesen Sie unter ovb-heimatzeitungen.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser