60 Jahre BRK-Bereitschaften in Waldkraiburg und Ampfing

Kinderschminken mit Narben und Verletzungen - Rotes Kreuz feiert Jubiläums-Volksfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei einer inszenierten Rettung aus einem Fahrzeug zeigten die BRKler ihr Können.

Waldkraiburg/Ampfing - Ein wahres „Volksfest“ haben die Bereitschaften Waldkraiburg und Ampfing zur Feier ihres 60-jährigen Bestehens auf die Beine gestellt.

Jung und Alt vergnügte sich bei einem abwechslungsreichen Programm auf dem BRK-Gelände in der Mozartstraße. Geboten wurde unter anderem die Inszenierung einer Rettung aus einem verunglückten Fahrzeug, kommentiert von Sven Riedel.

Kinderschminken „à la Sanitätsdienst“

Zahlreiche Attraktionen lockten die Besucher: Hüpfburg, Kinderschminken „à la Sanitätsdienst“ (mit Narben und Schnittverletzungen), sowie eine große Fahrzeugschau begeisterten ganz besonders die Kleinen, denn heute war alles erlaubt: Einsteigen, Anfassen und sogar Mitfahren!

Am Glückshafen gab es Allerlei zu gewinnen und im großen Bierzelt warteten Schmankerl vom Grill und Kuchen. Nachmittags sorgte Alleinunterhalter Georg "Schorsch" Krauss für Partystimmung und abends rockte die Band „Carambolage“ bis in die Nacht.

Offizielle und inoffizelle Ehrungen

Unter den über 100 Gästen waren auch Waldkraiburgs 2. Bürgermeister Richard Fischer sowie Stadtrat Alexander Will, die Vorstandsvorsitzenden des BRK Kreisverbands, und eine Delegation der Polizeiinspektion Waldkraiburg.

Landrat Georg Huber formulierte seinen Dank an alle BRKler im Namen der Mitbürger, denen sie ihre Zeit im Dienst des BRK schenken. Die Bereitschaftsleiter bedankten sich für die Unterstützung und vergaben inoffizielle "Urkunden für besondere Verdienste" mit Blumen und Geschenkkörben.

Die Geehrten und ihre Gratulanten (v.l.n.r.): Landrat Georg Huber, Alexander Burian (KBL), Renate Scheingraber, Franz Seidler, Siegfried Hanesch, Achim Lauber, Erika Wieshuber, Wolfgang Schlagmann (BL Ampfing), Walter Steinböck, Wolfgang Rakowitz (BL Waldkraiburg), Richard Fischer (2. Bürgermeister Waldkraiburg)

Aber auch offizielle Ehrungen standen auf dem Programm: Landrat und Vorstandsvorsitzender Georg Huber überreichte Urkunden des BRK für Treue und Dienste, mit den dazugehörigen Auszeichnungsspangen für Dienstjahre, die von den jeweiligen Bereitschaftsleitern ausgehändigt wurden.

Die Geehrten: 

Geehrt wurden namentlich für 30 Dienstjahre: Helmut Bräuer, Walter Steinböck, für 35 Dienstjahre: Achim Lauber, für 40 Dienstjahre: Alois Arnusch, für 45 Dienstjahre: Siegfried Hanesch, Franz Seidler, für 50 Dienstjahre: Renate Scheingraber, Erika Wieshuber, und für ganze 55 Dienstjahre: Margarete Balhuber

Pressemitteilung BRK Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser