Öl auf Herd erhitzt - schwere Verbrennungen

Waldkraiburg - Öl auf dem Herd zu erhitzen und dann das Zimmer zu verlassen, ist keine gute Idee. Aber genau das passierte in der Nacht in Waldkraiburg. Die Folgen waren massiv:

In der Nacht auf Donnerstag, 23.10.14, kam es in einem Mehrfamilienhaus zu einem Zimmerbrand, bei dem sich drei Bewohner teilweise schwere Verletzungen zugezogen haben. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

In der Nacht auf Donnerstag wurde durch die Integrierte Leitstelle, gegen 2.20 Uhr, ein Zimmerbrand in der Siemensstrasse mitgeteilt. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es den Bewohnern der Wohnung den Brand zu löschen. Dabei haben sich zwei Männer und eine Frau eine Rauchgasvergiftung sowie einer der beiden Männer schwere Verbrennungen an den Armen zugezogen. Alle drei Bewohner wurden zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Kriminaldauerdienst übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache. Demzufolge erhitzte ein 19-jähriger Mann Öl auf dem Herd und verließ für kurze Zeit die Küche. Als das Öl zu heiß wurde, fing es an zu brennen und es entwickelte sich ein Zimmerbrand. Als die dreiköpfige Familie das Feuer bemerkte, gelang es ihr noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Brand zu löschen. Dabei haben sich alle drei Familienmitglieder eine Rauchgasvergiftung sowie der 53-jährige Familienvater schwere Verbrennungen an den Armen zugezogen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser