Lösung für Kindertagesstätte in Waldkraiburg

Raus aus dem Container, rein in die Gelenkscheibenfabrik?

  • schließen

Waldkraiburg - Hat das "Container-Dasein" der Kinder der städtischen Kita bald ein Ende? Offenbar hat sich eine neue Unterbringung für die Einrichtung gefunden:

Die Kinder der städtischen Kita könnten ab dem Jahr 2019 schon in der neuen Einrichtung spielen, wenn es nach den Wünschen von Bürgermeister Robert Pötzsch ginge. Denn aktuell, so schreibt der Mühldorfer Anzeiger, stehe der Kauf des Sozialgebäudes der Süddeutschen Gelenkscheibenfabrik zwischen dem Supermarkt in der Graslitzer Straße und Haidaer Straße im Raum. 

Sollte die Stadt das Grundstück und das Haus tatsächlich erwerben, so die Zeitung weiter, könnten dort schon ab dem Kindergartenjahr 2019 99 Kinder in fünf Gruppen betreut werden. 

Den Wünschen nach einer erweiterten Kindertagestätte habe der Rathauschef jedoch eine Absage erteilt, so der Mühdorfer Anzeiger weiter; der aktuelle Bedarf werde gedeckt; sollten mehr Kindern einen Kitaplatz benötigen, sollten die kirchlichen Einrichtungen erweitert werden. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie unter ovb-heimatzeitungen.de oder in der gedruckten Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

ki

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser