Waldkraiburg freut sich aufs Volksfest

Zum 50. Jubiläum ein extra schönes Volksfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Robert Pötzsch und Wiesnbürgermeister Norbert Meindl freuen sich mit Festwirt und Brauerei auf den Start des Waldkraiburger Jubiläums-Volksfestes.
  • schließen

Waldkraiburg - Das Organisationsteam des Waldkraiburger Volksfestes hat das Programm zum 50. Jubiläum vorgestellt. Gemeinsam mit Festwirt, Brauerei und Schaustellern ließ man sich viel einfallen. 

Mit vielen Ideen soll aus dem Jubiläums-Volksfest in Waldkraiburg eine ganz besondere Veranstaltung werden. Neben dem frisch ins Amt gewählten Stadtoberhaupt Robert Pötzsch ist auch "Wiesn-Bürgermeister" Norbert Meindl schon voller Vorfreude. "Es gab viel zu tun im Vorfeld, aber ich freue mich schon sehr auf den Start der traditionsreichen Veranstaltung. Diesmal haben wir uns ganz besondere Aktionen und Angebote einfallen lassen, die bei Jung und Alt sicher ankommen werden". 

Extra zum Jubiläums-Volksfest wurde ein neues Plakat entworfen

Neben den allgemeinen Buden und Festzelt-Angeboten kommt das Besondere tatsächlich nicht zu kurz: "Viel musikalische Unterhaltung ist den Besuchern sicher, ebenso wie Events rund um das 50-jährige-Jubiläums-Volksfest", erklärt Norbert Meindl, der schon seit über einem Jahrzehnt verantwortlich für die Organisation des Waldkraiburger Volksfestes ist.

Zum Jubiläum gibt es heuer sogar einen vorzeitigen Beginn. Die Waldkraiburger dürfen sich auf eine Volkfestzeit von 10. bis 21. Juli 2014 einstellen. Zu diesen Zeiten fährt dann auch in besucherfreundlicher Manier der Waldkraiburger Volksfestbus, der vier Linien anbieten wird.

Beim Vergnügungspark treffen sich traditionelle Fahrgeschäfte und neue "Giganten". So wird das Riesenrad bereits zum 10. Mal mit dabei sein, ganz neu wartet "Freak" auf die Besucher, das Saltofahrten in luftiger Höhe verspricht. Die jungen Volksfest-Besucher dürfen sich auf eine neue große Pony-Reitbahn freuen und viele andere Kinderattraktionen. Am 17. Juli wird es ab 14.30 Uhr einen Märchen-Festzug für Kinder geben, außerdem werden Familientage für viel Spaß und Abwechslung sorgen.

Es soll eine bunte Mischung werden und für alle Generationen ansprechend sein, auch noch nach 50 Jahren, hieß es bei der Programmvorstellung im Haus der Kultur.

Auch dort gibt es zur Volksfestzeit eine Besonderheit: "Das Vergnügen feiert Jubiläum" heißt die Ausstellung im Stadtmuseum/Haus der Kultur in Waldkraiburg. Hier wird viel über die Entwicklung des Volksfestes im Laufe der Jahrzehnte zu sehen sein.

Mister und Miss Waldkraiburg werden gewählt

Zum Special zur Wahl von Miss & Mister Waldkraiburg

Natürlich darf auch 2014 die Wahl zu Mister und Miss Waldkraiburg nicht fehlen, zeigt sich Norbert Meindl überzeugt. Auch heuer habe es wieder ansprechende Bewerber und Bewerberinnen gegeben, die am 10. Juli ab 19 Uhr in der Alpenland Festhalle gekürt werden.

Für die Leckereien am Festplatz sorgen viele Brotzeitstandl, für den Gaumenschmaus im Festzelt Festwirt Jochen Mörz. Das Volksfestbier kommt wie gewohnt von der Graf zu Toerring-Jettenbach Brauerei. Auch Sternenzelt und Weißbierkarusell sind beim Waldkraiburger Volksfest wieder geöffnet.

Bierkrüge zum Jubiläumsvolksfest gibt es beim Stadtmarketing und während des Festbetriebs bei den Gastronomiebetrieben zu erstehen.

Norbert Meindl ist auch dieses Jahr wieder mit der Organisation und Betreuung des Volksfestes in Waldkraiburg vertraut, nicht umsonst hat er den Titel "Wiesn-Bürgermeister" inne. "Für einen Wiesn-Bürgermeister gehört es dazu, dass er 365 Tage vor Volksfest-Beginn schon an die Planungen im Kopf herangeht, nur so gelingt eine gute Ausarbeitung. Und jedes Jahr auf's Neue freu ich mich auf die Veranstaltung".

Neu-Bürgermeister Robert Pötzsch ist ebenfalls schon voller Vorfreude. Sein Volksfestbesuch werde sich dieses Jahr grundlegend ändern. "Mein 13-jähriger Sohn ist zwar nicht der übertriebene Karussellfahrer, aber meine 10-jährige Tochter freut sich wahnsinnig, mit mir die vielen Fahrgeschäfte auszuprobieren. Auch die Abende im Bierzelt werde ich heuer ganz anders wahrnehmen als bislang. Ich freue mich sehr darauf". War er bislang mit seiner Familie als Privatperson unterwegs, wird er heuer auch die Aufgabe des Anzapfens übernehmen. 

Mit wie vielen Schlägen wird Bürgermeister Pötzsch anzapfen?

Innsalzach24 wollte es ganz genau wissen und hat Wiesn-Bürgermeister Meindl gefragt, wie viele Schläge Pötzsch wohl zum Anzapfen des Bierfasses bei der offiziellen Eröffnung nach dem feierlichen Wiesneinzug am 11. Juli brauchen werde. Klare Antwort von Norbert Meindl: "Nachdem dem offiziellen Anzapfen schon zwei Probetermine vorausgehen, wird er es mit drei Schlägen und ohne Britscheln schaffen." Bürgermeister Pötzsch zeigte sich äußerst selbstbewusst und konterte, er werde es mit lediglich zwei Schlägen schaffen, bis es heißen wird "O' zapft is". Der dritte im Bunde, Festwirt Jochen Mörz, brachte sich ebenfalls ins Spiel: "Ich sorg dafür, dass es britschelt."

Die Breze in Form des Waldkraiburg-Logos.

Die Vorstellung des Volksfest-Programms ging gesellig zu Ende. Frische Brezen in Form des Waldkraiburg-Logos waren neben den Weißwürsten und dem Volksfestplakat Hingucker Nummer 1. Doch wenn der Bürgermeister ein Bäckermeister ist, dann ist backtechnisch eben nichts unmöglich.  

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser