VION Food plant Millionen-Umbau

Schweine nach Landshut, Rinder nach Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Die Landwirte in der Region müssen sich auf Veränderungen einstellen. Schweine sollen zukünftig nur noch in Landshut geschlachtet werden. Waldkraiburg bleibt dagegen den Rindern vorbehalten.

Das berichtet der Mühldorfer Anzeiger in seiner Dienstagsausgabe. Demnach planen VION Food, Mehrheitseigner des Landshuter Schlachthofes und Besitzer des Südfleisch-Schlachthofes Waldkraiburg, sowie die Erzeugergemeinschaft Oberbayern (EGO) eine Millionen-Investition. Für insgesamt 17,5 Millionen Euro soll der Landshuter Schlachthof zum Schweine-Schlachthof umgebaut werden. In Waldkraiburg sollen dann nur noch Rinder geschlachtet werden.

Wie die Zeitung weiter schreibt, hat die EGO durch die Beteiligung in Höhe von 1,1 Millionen Euro Mitspracherecht bei der Gestaltung der Strukturen des Standortes. Der "Veredelungsstandort Südbayern" solle damit gestärkt werden, zumal es zuletzt bereits Schlachthof-Schließlungen in Straubing und Pfarrkirchen gegeben habe.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser