Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

27-Jährige in Waldkraiburg brutal überfallen

Nach Sex-Übergriff: Verdächtiger Afghane wieder in U-Haft

Waldkraiburg - Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 27-jährige Frau wurde ein 21-jähriger Afghane noch am selben Tag verhaftet, jedoch dann wieder freigelassen. Nun wurde er erneut verhaftet!

Wie von uns berichtet, wurde eine 27-Jährige am Neujahrsmorgen, gegen 6.45 Uhr, von einem 21-jährigen afghanischen Asylbewerber in einem Mehrfamilienhauses massiv sexuell bedrängt. Erst als das Licht im Treppenhaus anging, ließ er von ihr ab und flüchtete. Später erkannte das Opfer den mutmaßlichen Täter auf einem Lichtbild - er wurde verhaftet.

Am Dienstag, den 5. Januar bestätigte Stefan Sonntag auf Anfrage von innsalzach24.de, dass der Tatverdächtige zwischenzeitlich aus der Untersuchungshaft entlassen wurde. Es wurde jedoch weiterhin ermittelt, da der 21-Jährige weiterhin dringend tatverdächtig sei. Bereits am Dienstag kündigte Sonntag an: "Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft wollen diese Entscheidung jedoch auf dem Beschwerdeweg korrigieren."

Afghane erneut in Untersuchungshaft

Auf erneute Nachfrage von unserem Portal bestätigte Stefan Sonntag nun, dass aufgrund der Beschwerde der Staatsanwaltschaft der zuständige Mühldorfer Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 21-jährigen Afghanen erlassen hat. Er wurde laut Sonntag am Mittwochabend verhaftet und sitzt nun erneut in Untersuchungshaft.

Weiterhin sucht die Polizei nach Zeugen

Wer kann Hinweise zu folgenden Fragen geben:

  • Wem fielen am 1. Januar zwischen 6 und 7 Uhr morgens zwei Frauen auf, die zu Fuß von einem Lokal am Stadtplatz 20 zu dem Mehrparteienhaus auf Hausnummer 14 gingen?
  • Waren die beiden Frauen in Begleitung eines Mannes oder fiel jemandem ein Mann auf, der den Frauen folgte?
  • Wurden in der Silvesternacht noch andere Frauen bedrängt oder mit sexuellem Hintergrund von einem Mann belästigt?

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 08631 / 36730 bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf melden.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare