Tier ausgewichen - aber Kind verletzt

+

Waldkraiburg - Ein Zehnjähriger musste nach einem Autounfall am Freitagabend mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchener Krankenhaus geflogen werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 19.40 Uhr im Grünen Weg. Ein Mann war mit seinem Citroen in Fahrtrichtung Aschau unterwegs und hatte auf der Rückbank seinen 10-jährigen Sohn dabei, welcher auch ordnungsgemäß gesichert war.

Auf Höhe der Hausnummer 32 musste der Fahrer eigenen unbestätigten Angaben der Agentur TimeBreak21 zufolge einem Tier ausweichen und prallte dabei gegen das Heck eines dort geparkten Lkw, der am rechten Straßenrand stand.

Der Fahrer wurde leicht verletzt, der Sohn erlitt jedoch nach Angaben der Agentur TimeBreak21 ein Schädel-Hirn Trauma und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht werden. Die Polizei spricht von "schweren Verletzungen".

Der Hubschrauber landete dazu auf dem Firmengelände der Renolit AG.

Der finanzielle Gesamtschaden bei dem Unfall beläuft sich auf rund 8.000 Euro. 

Fotos von der Unfallstelle:

Zehnjähriger wurde ins Krankenhaus geflogen

Quellen: Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg, TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser