Crash bei Kraiburg

Auffahrunfall auf Innbrücke - Motorradfahrer schwer verletzt mit Helikopter in Klinik

Polizei untersucht Unfallstelle nach Motorradunfall
+
Bei Kraiburg kam es zu einem schweren Motorradunfall.

Kraiburg am Inn - Am Mittwochvormittag, 12. August, hat sich auf der alten Innbrücke bei Kraiburg ein schwerer Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Am Mittwoch, den 12. August, um 10.30 Uhr, kam es auf der Innbrücke zwischen Jettenbach und Pürten zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Fahrer eines blauen VW Golfs bremste aus noch ungeklärter Ursache seinen Wagen ab.


Eine hinter ihm fahrende Autofahrerin aus Kraiburg am Inn in ihrem Ford brachte ihr Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen. Dies erkannte ein 55-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades aus Kraiburg am Inn zu spät und fuhr frontal in das Heck des Fords. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzung in eine Klinik gebracht. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein unfallanalytisches Gutachten durch die Staatsanwaltschaft in Auftrag gegeben. Das Leichtkraftrad wurde sichergestellt. Die Straße wurde durch die eingesetzten Feuerwehren aus Kraiburg a. Inn und Pürten bis 12.30 Uhr komplett gesperrt.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, bzw. den Fahrer des blauen Golfs, sich bei der Polizei Waldkraiburg unter Tel.: 08638/94470 zu melden.


Pressemeldung Polizei Kraiburg

Update, 13.30 Uhr - Motorradfahrer bei Unfall nahe Kraiburg schwer verletzt

Zu einem Unfall kam es am Mittwoch, den 12. August. Ein Auto fuhr auf der alten Innbrücke von Kraiburg in Richtung Waldkraiburg. Ein weiterer Wagen und ein Krad fuhren auf der Straße hinter dem Auto,das plötzlich eine sehr starke Bremsung einleitete. Der Autofahrer hinter ihm machte eine Vollbremsung, was der Motorradfahrer zu spät mitbekam und mit voller Wucht in das Auto vor ihm krachte.

Alle Bilder von vor Ort findet Ihr hier.

Eine Tote Taube, die am rechten Fahrbahnrand lag, war der Grund, aus dem der vorderste Autofahrer so stark bremste. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Krades schwer verletzt, er wurde vor Ort erstversorgt und dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph München nach München in eine Klinik geflogen. Die alarmierten Feuerwehren aus Pürten und Kraiburg banden auslaufende Flüssigkeiten und errichteten eine Örtliche Umleitung. Die Polizei aus Waldkraiburg nahm den Unfall auf, von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Straße war für etwa zwei Stunden total gesperrt.

Erstmeldung

Ersten Erkenntnissen zufolge passierte der Crash, an dem auf alle Fälle ein Motorrad beteiligt sein soll, gegen 10.30 Uhr. Ob auch weitere Fahrzeuge involviert sind, ist derzeit unklar. Ebenso gibt es noch keine Informationen über etwaige Verletzte.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei sind auch die Feuerwehren aus Pürten und Kraiburg am Inn im Einsatz. Die Straße ist im Bereich der Innbrücke derzeit gesperrt.

fib/Eß, mw

Kommentare