Auf dem Bahnhofsparkplatz

Unbekannter onaniert vor Mädchen (11) in Waldkraiburg - Kripo sucht nach Täter

Waldkraiburg - Ein bislang Unbekannter trat am Dienstagnachmittag, 3. Juli, am Bahnhof in Waldkraiburg als Exhibitionist auf und onanierte vor einer 11- Jährigen. Die Kripo übernahm die Untersuchungen und bittet um Zeugenhinweise.

Der bislang unbekannte Täter hielt sich am Dienstag gegen 15.35 Uhr auf dem Parkplatz des Bahnhofs an der Berliner Straße zwischen geparkten Fahrzeugen auf und machte - so die Aussagen der Geschädigten später - eine 11-Jährige durch Pfeifen auf sich aufmerksam. 

Als das Mädchen hinsah, musste es erkennen, dass der Mann sie anblickte und dabei onanierte. Schnell entfernte sich das Kind und lief davon. Später erzählte die 11-Jährige einer Angehörigen von der Tat, welche die Polizei verständigte. Die eingeleitete Fahndung nach dem Sexualstraftäter blieb leider ohne Erfolg. 

Täterbeschreibung: 

Gesucht wird nach einem Mann,20 bis 40 Jahre alt, helle Hautfarbe, kurzes, volles schwarzes Haar, schwarzer Vollbart. Der Mann trug vermutlich ein weißes Muskelshirt mit buntem Aufdruck. Die Kriminalpolizei Mühldorf übernahm die Untersuchungen in dem Fall und ermittelt wegen "Sexuellen Missbrauchs von Kindern". 

Weil der Gesetzgeber Kinder (unter 14 Jahre) unter besonderen Schutz stellt, kommt in solchen Fällen dieser Straftatbestand in Betracht. Die Strafandrohung („Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren“) ist höher, als beim Tatbestand „Exhibitionistische Handlung“ („Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr“). Die Ermittler der Kripo bitten um Hinweise, die zur Klärung der Tat beitragen können:

  • Wer konnte am Dienstagnachmittag im Bereich des Parkplatzes am Bahnhof Beobachtungen machen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? 
  • Wer kann der Polizei Hinweise zur Identität des gesuchten Täters geben? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer (08631) 3673-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeiprädidium Oberbayern Süd

Weil er sich vor einem Kind entblößte und masturbierte, darüber hinaus aber auch noch eine große Sammlung an kinderpornographischen Bildern besaß, wurde ein Waldkraiburger Ende April zu einer Haftstrafe von über zwei Jahren verurteilt.

Rubriklistenbild: © bla (Archivbild)/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser