"Hirnlose Tat": Mit lila Strumpfhose Netto überfallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Noch vor der Ladenöffnung überfiel ein Betrunkener (52) im November den Netto-Markt an der Adlergebirgsstraße. Nun musste er sich für die Tat rechtfertigen.

Früh am Morgen, mit einem Küchenmesser in der Hand, einer lila Strumpfhose seiner Partnerin auf dem Kopf und 2,3 Promille im Blut, überfiel ein 52-Jährigen den Netto-Markt.

Der Alkoholiker und Hartz IV-Empfänger konnte auf diesem Weg fast 2000 Euro Münzgeld aus dem Tresor sowie Tabak erbeuten.

Aus der Haft heraus hat der Räuber der Marktleiterin und Verkäuferin einen Entschuldigungsbrief geschrieben. Darin spricht er von einer "hirnlosen Tat".

Für diese wurde er nun vom Amtsgericht zu drei Jahren und sechs Monaten Haft und einer Unterbringung in eine Entziehungsanstalt verurteilt.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel über den Gerichtsprozess in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser