In Waldkraiburg

Tierheim sucht nach neuer Waschmaschine - und bekommt ruckzuck Hilfe

  • schließen

Waldkraiburg - Manchmal kann es auch einfach gut laufen: Das Waldkraiburger Tierheim brauchte dringend eine neue Waschmaschine. Dank eines Facebook-Aufrufs war ruckzuck Abhilfe geschaffen.

"Hilfe! Eine unserer Waschmaschinen hat den Geist auf gegeben und nun türmt sich die Wäsche ...", hieß es in einem verzweifelten Facebook-Post des Waldkraiburger Tierheims am Dienstag. "Wer hat eine übrig und kann sie uns spenden?" Dabei zeigte sich dann die Facebook-Gemeinde von ihrer besten Seite. Binnen kurzer Zeit war der Post über 130 Mal geteilt. Schon in den Kommentaren finden sich zahlreiche Hilfsangebote. 

"Wir sind ganz begeistert und überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Menschen", freut sich Manuela Gyimes, Erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Waldkraiburg und Umland e.V., der das Heim betreibt. "In kurzer Zeit haben uns zahllose Angebote erreicht. Gleich am Samstag bringt jemand eine Waschmaschine vorbei!" Das Tierheim beanspruche die Geräte sehr stark, da es ständig vor allem Decken für die Tiere zu waschen gäbe. "Da ist so eine Waschmaschine dann natürlich sehr viel schneller abgenutzt, als das in einem normalen Haushalt der Fall ist."

Neubau geplant

Der Tierschutzverein betreibt auf einem Grundstück der Stadt Waldkraiburg für diese und einige umliegende Gemeinden schon seit vielen Jahrzehnten ein Tierheim. Derzeit sind die Planungen für einen Neubau im Ortsteil Pürten schon weit fortgeschritten, da die bisherigen Räumlichkeiten nicht mehr dauerhaft für den Betrieb geeignet sind. Wenn alles wie geplant läuft, soll noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Spenden werden gesammelt 

Für den Neubau wurde bereits ein etwa 25.000 Quadratmeter großes Grundstück im Waldkraiburger Süden, an der Verbindungsstraße zwischen Pürten und Altmühldorf gekauft und auch erste finanzkräftige Unterstützer sind gefunden.Im Juni gab es auch noch ein Benefiz-Wochenende in Schnaitsee und einen Nachtflohmarkt in Mühldorf am Inn, deren Erlöse jeweils dem Projekt zu Gute kamen.

Der Tierschutzverein bittet weiterhin um Spenden, damit bis zum Baubeginn auf dem gesonderten Konto "Tierheimneubau" des Tierschutzvereins die notwendigen Gelder zur Verfügung stehen.

Spenden für den Neubau bitte an: 

Spendenkonto "Tierheimneubau" Sparkasse Waldkraiburg: IBAN DE13711510200031346950 (Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden).

Rubriklistenbild: © Tierheim Waldkraiburg/Screenshot Facebook

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT