Nach Standesamt-Übernahme der Gemeinden Gars/Unterreit

Vom Antrag bis zum Ringetausch: So läuft's in Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Waldkraiburg - Im Oktober 2016 beschloss der Stadtrat, dass die standesamtlichen Aufgaben der Gemeinden Gars und Unterreit künftig von Waldkraiburg übernommen werden. Wie funktioniert das Ganze nach der Zusammenlegung seit 1. Januar 2017? 

Siegfried Hanesch, stellvertretender Abteilungsleiter der Ordnungs- und Sozialabteilung der Stadt Waldkraiburg, zieht nach knapp zwei Monaten eine positive Bilanz

"Die Übergabe der Personenstandsbücher und der dazugehörigen Sammelakten lief am 2. Januar völlig reibungslos ab - auch dank perfekter Vorbereitung durch die früheren Standesbeamten der Verwaltungsgemeinschaft Gars am Inn", erklärt Hanesch zufrieden. 

Auch dieEDV-technische Umstellung und der Zugriff auf die elektronischen Register des bisherigen Standesamtes von Gars seien ohne Probleme erfolgt. 

Zur Hochzeit nach Waldkraiburg?

"Für die Bürger aus Gars und Unterreit bedeutet die Übertragung der Standesamtsaufgaben, dass sie im Falle einer Hochzeit zur Anmeldung der Eheschließung einmal persönlich im Standesamt Waldkraiburg erscheinen müssen", sagt Hanesch. "Die Hochzeit selbst kann aber natürlich in der Heimatgemeinde stattfinden." 

Die Bürgermeister Norbert Strahllechner (Gars) und Gerhard Forstmeier (Unterreit) führen in ihren Gemeinden die jeweiligen Eheschließungen durch. 

Angelegenheiten wie Namenserklärungen, Vaterschaftsanerkennungen oder Kirchenaustritte erfordern ebenfalls die persönliche Anwesenheit im neuen Standort des Standesamtes

Nicht nötig jedoch bei einem Sterbefall: "Dann müssen die Angehörigen nicht extra nach Waldkraiburg fahren, das übernimmt in der Regel der Bestatter - er zeigt den Sterbefall persönlich oder schriftlich beim Standesamt an."

Tätigkeiten aus den Bereichen Gars/Unterreit für das Standesamt Waldkraiburg

(Stand: 15. Februar 2017):

  • 3 Anmeldungen zur Eheschließung
  • 1 Vorbereitung der Unterlagen für eine Hochzeit
  • 1 Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses für eine Hochzeit im Ausland
  • 7 Beurkundungen von Sterbefällen 
  • 1 Kirchenaustritts-Erklärung
  • 22 Mitteilungen von anderen Standesämtern zur Fortführung der Personenstandsregister
  • 5 elektronische Nacherfassungen von Personenstandsregistern
  • ca. 20 Ausstellungen von Personenstandsurkunden
  • 2 Anfragen zur Ahnenforschung

Mehraufwand für die Mitarbeiter in Waldkraiburg?

Hanesch erklärt: "Die Übertragung der Standesamtsaufgaben bedeutet für das Standesamt Waldkraiburg logischerweise auch mehr Arbeit."

Aufgrund der Fallzahlen des Standesamtes Gars aus den letzten fünf Jahren sei hierfür ein Mehraufwand von drei Wochenstunden errechnet worden.

Wie reagieren die Bürger aus Gars und Unterreit?

"Aus Sicht des Standesamtes - soweit bisher direkter Kontakt zu Bürgern aus Gars bestand - gab es bezüglich der Aufgabenübertragung bis dato keine negativen Äußerungen und auch keine Beschwerden", erklärt Hanesch abschließend. Die Zusammenlegung der Ämter nach Waldkraiburg ist demnach von den Bürgern gut angenommen worden. 

mb

Rubriklistenbild: © mb/dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser