Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Arbeiten am Wasserrohrnetz

Wichtige Information der Stadtwerke Waldkraiburg GmbH zur Wasserversorgung

Waldkraiburg - Um die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit zu gewährleisten, lässt die Stadtwerke Waldkraiburg GmbH das Wasserrohrnetz auf Undichtigkeiten überprüfen. Unterstützt werden die Stadtwerke durch die Firma Höpfinger GmbH & Co.KG aus Ampfing. Diese ist spezialisiert, defekte Wasserleitungen mittels Korrelationsmessungen aufzuspüren.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Im Vordergrund steht die Schonung unserer wichtigsten Ressource, dem Trinkwasser. Neben dem wirtschaftlichen Aspekt der Reduzierung von Wasserverlusten und der Einsparung von Stromkosten spielt die Sicherheit eine große Rolle. Unterspülungen und Setzungen werden durch die Prüfungen vermieden. Die Sicherstellung der Wasserqualität ist jederzeit gewährleistet und unterliegt der Einhaltung der entsprechenden Vorschriften und Normen.

Die Arbeiten beginnen am 17.05.2021 und werden wochenweise bis in den Sommer hinein dauern. Sollte man in Abschnitten auf Undichtigkeiten stoßen, könnte es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Trinkwasserlieferungen an die Haushalte kommen. Natürlich werden die betroffenen Anwohner umgehend informiert.

Die Stadtwerke bitten um Verständnis für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an unsere Zentrale.

Pressemeldung der Stadtwerke Waldkraiburg GmbH

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul

Kommentare