Innkanalbrücke bei Pürten

Nach "Nies-Unfall" im Februar: So schaut es mit der Reparatur aus

+
  • schließen

Waldkraiburg/Pürten - Anfang Februar ereignete sich auf der Staatsstraße 2091 ein Verkehrsunfall. Weil die Sonne die Frau in der Nase kitzelte, musste sie niesen und krachte in das Geländer auf der Innkanalbrücke. Nun soll der entstandene Schaden bald behoben werden.

"Das Bauwerk befindet sich in Zuständigkeit der Verbund Innkraftwerke GmbH", so die Stadtverwaltung im Rahmen der jüngsten Bauausschuss-Sitzung. "Die zerstörten Befestigungspunkte des Geländers am Bauwerk zwingen den Verbund dazu, die Befestigung des Geländers komplett neu zu dimensionieren, auch weil eine Befestigung nach den straßenbaulichen Regelwerken nicht mehr möglich ist." Das von Verbund beauftragte Ingenieurbüro habe bereits einen möglichen Lösungsvorschlag entworfen und würde diesen in einem Endbericht in der kommenden Woche dem Verbund übermitteln.

"Das Problem ist neben der Befestigung nämlich auch, dass sich seit der Installation des Geländers die Regelwerke geändert haben." Derzeit sei die Gefahrenstelle durch die Straßenmeisterei fachmännisch abgesichert. "Aufgrund der ausgehenden Gefahr ist eine Verkehrssicherung bis zur Behebung des Schadens weiterhin notwendig." Nach einem weiteren Ortstermin werde das neue Geländer gefertigt und montiert werden. "Geplant ist mit einer Montage im Zeitraum von Ende Juli bis Anfang August."

Unfall Anfang Februar

Laut dem Polizeibericht kitzelte die blendende Sonne eine 61-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Mühldorf wohl in der Nase, so dass die Frau niesen musste. Sie befuhr Anfang Februar gerade die Brücke über den Innwerkkanal bei Pürten in Richtung Waldkraiburg. Die 61-Jährige riss das Lenkrad nach rechts, fuhr über den Bürgersteig und krachte in das Brückengeländer. Dort drehte sich der Wagen nochmals, bevor er auf dem Gehweg der Brücke zum Stehen kam. Es entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro, die Fahrerin blieb unverletzt.

Unfall auf Innkanalbrücke bei Pürten

Erst kürzlich ereignete sich außerdem ein weiterer Unfall auf der neuen Innbrücke bei Pürten. Ein Lastwagen wäre dabei um ein Haar in den Fluss gestürzt. Dabei wurden zwei Personen verletzt und es entstand hoher Sachschaden.

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT