Landkreis ehrte seine Sportler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Bestens besucht war die 41. Sportler- und Funktionärsehrung des Landkreis Mühldorf am Freitagabend im Haus der Kultur in Waldkraiburg.

Mit 117 geehrten Sportlern und elf Funktionären hatte Landrat Georg Huber alle Hände voll zu tun. Auszeichnungen gab es hier für langjährige Tätigkeiten im Sportverein sowie sportliche Erfolge ab der bayerischen Meisterschaft bis hin zu Weltklasse-Einsätzen diverser Sportler. 

Nach einer ersten Einlage der Kindergarde vom TSC Weiß-Blau Waldkraiburg sprach Landrat Georg Huber die begrüßenden Worte an die Sportler und rühmte das besondere Engagement sowie die herausragenden Leistungen bei großen Meisterschaften. „Ihr habt Ausdauer, Disziplin, Trainingsfleiß und Leistungswillen aber sicherlich auch im entscheidenden Moment Nervenstärke bewiesen“, betonte Huber den Einsatz der Sportler und war sich dabei auch sicher, dass viele Sportler dafür hart - sogar sehr hart – trainieren mussten und damit die Zähne zusammengebissen hatten. Dabei hatten die Sportler nicht nur persönlichen Erfolg erreicht, sondern sie „haben auch unsere Region hervorragend, sehr ehrgeizig und auch sehr würdig repräsentiert“, sagte Huber zur Vorbildfunktion der Sportler. 

Der Landrat würdigte aber auch das Engagement der Funktionäre ohne die der Erfolg der Sportler nicht möglich wäre. Trainer, Übungsleiter, Betreuer, Verantwortliche der Vereinsführungen seinen hier die maßgeblichen, ehrenamtlichen Personen – und ohne diesen Einsatz wären viele Vereine gar nicht denkbar. „Dafür ein herzliches Vergelt´s Gott“, sagte Georg Huber. Der Landrat dankte den Sportlern und Funktionären für ihren Einsatz: „Der Landkreis ist sehr stolz auf Euch“ so Huber und hoffte, dass „das Sportjahr und Vereinsjahr 2014 so erfolgreich werde“ wie sich alle Beteiligten dies wünschen. Aufmunternde Worte gab es auch vom Waldkraiburger Bürgermeister Robert Pötzsch der den Sport als Familie mit Rückhalt bezeichnete und der Ausgeglichenheit und Stressabbau verleiht. Erwin Zeug als BLSV-Kreisvorsitzender sagte: „Ich weiß wieviel dahintersteckt und alles ist nicht selbstverständlich“. Der BLSV-Funktionär betonte: „Schaut´s. Dass Ihr die Erfolge wiederholt´s“.

Sportlerehrung (1)

Das Mitglied des Deutschen Bundestages Stephan Mayer sieht den Sport nicht nur als Fitness für den Menschen, sondern auch symbolisch auch für Durchhaltebvermögen, Fairness, Toleranz, sozial kompetent und zugleich als sportpolitisch wertvoll. Funktionäre bezeichnete er als keine Wichtigtuer: „Sport soll funktionieren“, so Mayer und dieses Engagement „soll unterstützt werden“. Für ihn ist klar, dass Siegen genauso zum Sport gehört wie verlieren. 

Sportlerehrung (2)

Erich Jungwirth stand ebenfalls als Redner auf dem Podest in seiner Funktion als 2. Bezirksschützenmeister des 4500 Mitglieder großen Schützengaus Mühldorf: Er bedankte sich ebenfalls herzlich bei allen Sportlern für Erfolge und Leistung. Die3 Veranstaltung rundeten die Hot Socks Waldkraiburg mit einer Boogie-Tanzshow ab bevor im Foyer des Hauses der Kultur das Büffet gestürmt wurde.

stl

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser