Sparkasse: 15.000 Euro für die Kindersportschule

+
VfL-Vorsitzender Kai Röpke (hinten links), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altötting-Mühldorf Dr. Stefan Bill (hinten Mitte), „KISS“-Gründer Fritz Schmidt (hinten rechts) mit den Übungsleitern (vorne) Gerhard Kukucska (links) und Gerhard Schmid (rechts)

Waldkraiburg - In der "KISS" wird der natürliche Bewegungsdrang von Kindern mit verschiedensten Übungen gefördert. Jetzt hat die Sparkasse die "KISS" gefördert.

Kinder zu regelmäßiger Bewegung animieren und ihre motorischen Fähigkeiten mit Spielen fördern, dies bietet die Kindersportschule (KISS) des VfL Waldkraiburg. Sie gibt vielen Kindern die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen zusammen Spaß und Freude zu haben. Ihr natürlicher Bewegungsdrang wird mit verschiedensten Übungen altersgerecht gefördert.

Um dieses Angebot mit qualifizierten Trainern und Übungsleitern weiterhin aufrechterhalten zu können, hat die Sparkasse 15.000 Euro aus der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Mühldorf a. Inn an die „KISS“ gespendet.

Im Rahmen einer Sportstunde wurde die finanzielle Unterstützung von Dr. Stefan Bill, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Altötting-Mühldorf übergeben. „ Diese Einrichtung gibt den Kindern viele Bewegungsmöglichkeiten, die für ihre Entwicklung äußerst wichtig sind und wird deshalb von der Sparkasse gern gesponsert“, erläutert Bill.

Große Freude herrschte beim „KISS“-Gründer, Fritz Schmidt sowie dem Vorstand des VfL Waldkraiburg, Kai Röpke, „denn ohne finanzielle Hilfe wäre die Durchführung der Kindersportschule nicht möglich“, so Schmidt.

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser