3000 Euro für das Adlergebirgsarchiv

+
Von links: Marktbereichsleiter Christian Schneider, Archivleiterin Elisabeth Pischel, Bürgermeister Robert Pötzsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dr. Stefan Bill, stv. Filialleiter Patrick Petermeier

Waldkraiburg - Die Sparkasse Altötting-Mühldorf unterstützt die ehrenamtliche Arbeit im Adlergebirgsarchiv mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro.

Der „Verein der Adlergebirgler e. V.“ im Haus der Kultur in Waldkraiburg konnte sich über eine Spende in Höhe von 3.000 Euro freuen. Diese Zuwendung stammt aus der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Mühldorf a. Inn. Sie unterstützt ehrenamtliche Arbeit und fördert Projekte im Landkreis Mühldorf.

Da es sich in Waldkraiburg um das Zentralarchiv handelt, wächst das Archiv ständig und es kommen viele Anfragen aus dem Ausland. Um das kulturelle Erbe der deutschen Zeit im Adlergebirge zu erhalten, wird seit Jahren ein digitales Sachregister erarbeitet. Diese ehrenamtliche Tätigkeit wurde nun von der Sparkasse unterstützt. „Die Spende zur Fertigstellung des digitalen Sachregisters stellt eine große Hilfe für die ehrenamtlichen Helfer dar“, berichtet Elisabeth Pischel, die Leiterin des Archives.

Die Spendenübergabe fand direkt vor Ort statt, somit konnte sich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Altötting-Mühldorf, Dr. Stefan Bill, selbst über die interessante Arbeit im Adlergebirgsarchiv informieren und das Archiv im Keller des Hauses mit vielen Originaldokumenten sowie Fotos besichtigen.

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser