Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Silvesterball der Banater Schwaben

Silvester stilvoll gefeiert

+

Waldkraiburg (stl) – In Waldkraiburg wurde zum Jahreswechsel im Haus der Kultur udn in der Hubertusstubn stilvoll gefeiert.

Es war eine perfekte Ballnacht: Der Silvesterball der Banater Schwaben im kleinen Saal im Haus der Kultur war mit 195 Gästen restlos ausverkauft.

Neben einem Gala-Menü spielte bei diesem Ball das Duo Himalaya kräftig auf und sorgte für eine stets gut gefüllte Tanzfläche. Gefeiert wurde der Jahreswechsel in bewährter Manier bis spät nach Mitternacht mit feinem Sekt und kühlen Drinks.

Fotos

Silvester in Waldkraiburg

 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer

In der Hubertusstubn in der Innenstadt stand das große Silvestermenü gekocht von Star-Barkeeper Andreas Plucinsky ganz im Vordergrund der Gaumenfreuden. Mit fünf Überraschungen für die Gäste wurde hier ins neue Jahr diniert und familiär gefeiert.

Fotos/Text: Ludwig Stuffer

Kommentare