Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Sonntag in Waldkraiburg: Kinder- und Familientag

Förderverein Waldbad: "Schwimmen lernt man nur im Wasser!"

Der Förderverein Waldbad Waldkraiburg hat für Sonntag einen Kinder- und Familientag geplant. Motto: "Schwimmen lernt man nur im Wasser!"
+

Waldkraiburg – „Schwimmen lernt man nur im Wasser!“ Unter diesem Motto steht der Kinder- und Familientag am Sonntag im Waldbad. Dafür hat sich der Förderverein Waldbad Waldkraiburg e.V. (FöVeWW) bereits im Vorfeld mächtig ins Zeug gelegt.

Hüpfburg und Schlitterbahn, ein Stand der Wasserwacht mit Einsatzfahrzeugen und Rettungsboot – Am Sonntag, den 12. August geht es am Plantschbecken im Waldbad in Waldkraiburg rund in Sachen „Schwimmen können ist wichtig“. Los geht es um 13 Uhr.

Förderverein Waldbad: "Schwimmen lernt man nur im Wasser!"

"Tag des Schwimmabzeichens"

Man kann die Einsatzfahrzeuge der Wasserwacht und ihr Boot ganz genau unter die Lupe nehmen und Fragen an die Fachleute der Wasserwacht stellen. 

Man kann die Einsatzfahrzeuge der Wasserwacht und ihr Boot ganz genau unter die Lupe nehmen und Fragen an die Fachleute der Wasserwacht stellen

Weil grad auch „Tag des Schwimmabzeichens" ist, kann man diese auch ablegen, vom Seeräuber über das Seepferdchen für die Kleinen bis hin zu den goldenen Abzeichen für die Erwachsenen.

"Schwimmen lernt man nur im Wasser!"

Selbst seitens der Politik wird schon bemängelt, dass die Möglichkeiten, es zu lernen immer weniger werden. Intakte Schwimmbäder seien wichtig, so auch Martina Arnusch Haselwarter und Jürgen Zabelt vom FöVeWW. So solle dieser Tag ein Zeichen sein: „Gerade die Badeunfälle der letzten Tage zeigen, wie wichtig gutes Schwimmen und gute Rettungsschwimmer in der Nähe sind. Und Schwimmen lernt man nur im Wasser!“