Preisverleihung und namenhafte Gäste

Politiker und bekannte Unternehmer zu Gast beim Ball der Wirtschaft

+

Waldkraiburg - Beste Stimmung herrschte beim Ball der Wirtschaft am Samstag im Haus der Kultur. „Unternehmerpreis des Jahres 2018“ in der Kategorie Newcomer geht an Mühldorfer Firma.

Bei diesem Ereignis der CSU-Mittelstandsunion und der Wirtschaftsjunioren Mühldorf erschienen viele namhafte Unternehmer und Politiker

Ball der Wirtschaft Waldkraiburg (1)

Der Höhepunkt des Abends war wieder einmal mehr eine Ehrung für einen mittelständischen Betrieb im Landkreis. Peter Rieder als Kreisvorsitzender der Mittelstandsunion Mühldorf und Alexander Bitzer als Vorstandsprecher der Wirtschaftsjunioren Mühldorf erklärten in ihrer Rede die Kriterien der Ehrung für das Lebenswerk eines Unternehmers bezüglich Nachhaltigkeit, Menschlichkeit und Wirtschaftlichkeit

Eine Rede steuerte aber auch der Schirmherr, der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber bei. Die Laudatio übernahm hierzu Sascha Schnürer als Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren und übergab den „Unternehmerpreis des Jahres 2018“ in der Kategorie Newcomer an Richard Michel dem Geschäftsführer der pixxio GmbH aus Mühldorf. Richard Michel hatte die pixxio GmbH erst 2015 zusammen mit Christof Trautbeck und Andreas Gölkel gegründet und seitdem ist das Unternehmen konstant nach oben mit ihrer Lösung für digitale Ablage, Verwaltung und Teilen von Bild- und Medienmaterial. Die Umsätze konnte das Gründerteam seit der Gründung jedes Jahr verdoppeln und in den letzten drei Jahren 15 hochqualifizierte Arbeitsplätze in der Region schaffen

Ball der Wirtschaft Waldkraiburg (2)

Die Wacker BigBand zusammen mit der WackerTanzBand sorgte bei diesem runden Ball für die Stimmung mit traditioneller Tanzmusik und -standards nach Art von Hugo Strasser und Glenn Miller und andererseits mit aktuellen Hits und Charts. 

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser