Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehreinsatz in Waldkraiburg

Polizei ermittelt: Reizgas in Mehrfamilienhaus?

Waldkraiburg - Am Montag wurde gegen 20 Uhr der Polizei Waldkraiburg gemeldet, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Berliner Straße mehrere Personen starke Hustenanfälle hätten.

Zur Abklärung der Ursache rückte die Feuerwehr Waldkraiburg mit vier Fahrzeugen und ca. 30 Mann zur Einsatzörtlichkeit aus. Es wurde davon ausgegangen, dass sich eine Art Gas oder ein Reizstoff in der Luft befindet. Mit geeigneter Atemsicherung wurde das Gebäude betreten und die sich noch im Haus befindlichen Personen evakuiert. 

Die Feuerwehr durchsuchte anschließend das Gebäude, die Tiefgarage und alle Zugänge, fand aber nichts Auffälliges. Nach ca. einer Stunde gab die Feuerwehr Entwarnung und das Gebäude zur Betretung frei. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa