Wasserwacht Waldkraiburg am Dienstag

Passanten alarmieren Schnelleinsatzgruppe wegen Personen auf der Berme

Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
+
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.

Waldkraiburg - Am Dienstag, den 17. November, gegen 14 Uhr wurde die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung an den Innkanal Höhe Pürten alarmiert. Passanten hatten beobachtet, dass sich dort mehrere Personen auf der Berme direkt am Kanal befinden.

Umgehend rückte ein Bootstrupp mit Wasserretter, Bootsmann und Bootsführer aus, um dem Bereich nach Personen abzusuchen. Bei der Absuche konnten durch die Besatzung lediglich zwei Fischer in diesem Bereich vorgefunden werden, die eine entsprechende Genehmigung besitzen. Trotz weiterer Absuche konnten keine weiteren Personen aufgefunden werden.


Wasserwacht Waldkraiburg: Meldung von Passanten rufen Rettungsgruppe zum Innkanal

Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert.
Am frühen Nachmittag des 17. November wurde die Wasserwacht Waldkraiburg zu einem Einsatz alarmiert. © fib/Eß

Grundsätzlich weisen wir immer wieder darauf hin, dass das Betreten der Berme am Innkanal (also dem Betonabsatz an der Wasserkante) äußerst gefährlich und leichtsinnig ist, weshalb auch zahlreiche Schilder auf das Betretungsverbot und die Gefahren am Kanal hinweisen. Hier reicht ein falscher Schritt auf dem oft rutschigen Beton um in‘s Wasser zu fallen. Auch kann hier der Wasserspiegel plötzlich ansteigen. Aus diesen Gründen nehmen wir solche Meldungen sehr Ernst und fahren lieber einmal zu viel raus, bevor jemand ertrinkt.


Die Wasserwacht Waldkraiburg war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

  • WW Waldkraiburg 91/1 - GW Wasserrettung
  • WW Waldkraiburg 99/1 - Motorrettungsboot

Pressemitteilung der Wasserwacht Waldkraiburg

Kommentare