Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alles auf einen Blick

Neue Info-Stele informiert über Angebote im Haus der Kultur in Waldkraiburg

Scheckübergabe Stele Waldkraiburg
+
Joachim Hellwig, 1. Vorsitzender Förderverein Stadtmuseum Waldkraiburg e.V. , überreicht Ersten Bürgermeister Robert Pötzsch einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für die neue Stele am Haus der Kultur.

 
Theater, Konzerte, Events, Tagungen, Bistro, Stadtmuseum, Glasmuseum, Städtische Galerie, Adlergebirgsstube und die Sing-und Musikschule: Das Haus der Kultur ist Heimat für viele kulturelle Angebote. Damit auch die Besucher das umfangreiche Angebot auf einen Blick erkennen, wurde an der Braunauer Straße eine neue Info-Stele platziert.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Waldkraiburg - Eine passende Beschriftung für das Haus der Kultur war ein lang gehegter Wunsch des Fördervereins Stadtmuseum Waldkraiburg e.V.. Im Rahmen der Hofsanierung ergab sich die Gelegenheit das Projekt umzusetzen. Der Förderverein bot an mit einer Spende von 10.000 Euro einen Teil der Kosten zu tragen. Da der Verein aus Eigenmitteln nur 5.000 Euro aufbringen konnte, startete er eine Sammelaktion bei Firmen und Geldinstituten in Waldkraiburg und Umgebung, um weitere 5.000 Euro für besagten Zweck zu erhalten. Sieben Spender hatten sich sehr schnell gefunden, die es dem Verein nun möglich machten, das abgegebene Versprechen zu halten.

Zwei Großspenden kamen von der Sparkasse Altötting-Mühldorf und der Nutz GmbH in Ampfing. Des Weiteren zeigten sich für die Aktion das Geldinstitut meine Volksbank Raiffeisenbank eG aus Waldkraiburg sowie die Firmen MEDI-Kabel GmbH und Süddeutsche Gelenkscheibenfabrik GmbH & Co. KG aus Waldkraiburg großzügig. Zwei weitere Spender möchten gerne im Hintergrund bleiben.

Joachim Hellwig, der Erste Vorsitzende des Fördervereins Waldkraiburg e.V., übergab Anfang März den Scheck in Höhe von 10.000 Euro an den Ersten Bürgermeister Robert Pötzsch, der sich sichtlich freute.

Anton Wittmann bei der Fertigung der Stele.

Angefertigt wurde die Stele von der Metallgestaltung Anton Wittmann.

Pressemeldung der Stadt Waldkraiburg

Kommentare