"Wäre schöne Belebung gewesen"

Nach Ausschuss-Entscheidung: Kritik an Behandlung von Party-Hütte

+
  • schließen

Waldkraiburg - Vollkommen ablehnend war der Bauausschuss den Plänen für die Aufstellung einer "Erdinger Urweisse Hütte" nicht gegenübergestanden. Nur auf öffentlichen Stellplätzen sollte es nicht sein, so die Entscheidung vor Kurzem. Nun wird wohl nichts aus dem Projekt.

"Das Hotel Centrale hat uns nun mitgeteilt, dass für sie nur der ursprünglich vorgeschlagene Standort unter Einbeziehung von fünf Parkplätzen am Stadtplatz in Frage käme", berichtete Bauamtsleiter Carsten Schwunck dem Stadtrat am Rande der Sitzung. "Daher habe man die Pläne nun verworfen und auch der Brauerei wieder abgesagt."

Kritik und Bedauern im Stadtrat

"Das finde ich schon sehr schade", merkte Christoph Vetter (UWG) an. "Es wäre in den Wintermonaten eine schöne Belebung für die Innenstadt gewesen." Andreas Marksteiner (UWG) schloss sich dem an. "Dafür, dass es dann gar nicht geht, wären fünf Parkplätze nun doch kein Argument gewesen." Auch SPD-Stadtrat Andreas Knoll äußerte sein Bedauern: "Da steht jetzt Aussage gegen Aussage, ob es nun auf deren Privatgrund möglich gewesen wäre oder nicht." 

"Möglich wäre es schon", betonte Schwunck. "Nur offenbar ist es für das Hotel keine Option." Auch Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) unterstützte ihn: "Nach der Einschätzung unserer Verwaltung wäre es für das Hotel möglich gewesen." 

Hotel hatte Antrag gestellt

Das Hotel "Centrale" hatte einen Antrag auf Aufstellung einer "Erdinger Urweisse Hütte", auf den öffentlichen Parkplätzen vor dem Gebäude am Stadtplatz 24 gestellt. Dadurch wären voraussichtlich fünf Stellplätze blockiert worden. "Die Anlage soll lediglich im Zeitraum vom 25. November bis 3. Januar aufgestellt werden. Dort soll es dann während der Öffnungszeiten einen Verkauf von Speisen und Getränke geben. Außerdem soll sie auch für Weihnachtsfeiern von Vereinen und Betrieben, sowie Silvester-Feiern genutzt werden", so die Antragsteller. "Dass es dem Stadtbild zum Vorteil dient, sind wir uns sicher." 

Nach Ablauf des Genehmigungszeitraumes werde die Hütte nicht benutzt und vom Antragsteller aufgelöst, die Fläche stehe somit dann wieder als Parkplätze zur Verfügung. Die Hütte hat eine Grundfläche von zehn mal fünf Metern. Im Inneren gibt es 30 Sitz- und 20 Stehplätze an der Bar.

Der Bauausschuss sprach sich, einem Vorschlag der Verwaltung anschließend, dafür aus, die Genehmigung für die Hütte zu erteilen. Allerdings nur, wenn diese auf Privatgrund erfolge.

In einer Umfrage auf innsalzach24.de begrüßte auch eine Mehrheit unserer Leser diese Entscheidung:

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT