Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endlich kürzere Wartezeiten am Bahnübergang?

Waldkraiburg - Hier brauchen Autofahrer sehr viel Geduld: Am Bahnübergang an der Staatsstraße 2091 staut es sich regelmäßig. Nun sollen die Wartezeiten verkürzt werden.

Regelmäßig stauen sich an diesem Bahnübergang die Autos bis in die Teplitzer Straße und den Pürtener Berg. Schon öfter hat die Stadt diesen Missstand bei der Südostbayernbahn (SOB) vorgebracht - nun soll endlich etwas passieren, berichten die Waldkraiburger Nachrichten am Donnerstag.

Und das noch vor dem Ausbau der Staatsstraße mitsamt Unterführung, die aber nicht vor 2018 realisiert werden wird. Vorher, so hat es die SOB jetzt zugesagt, werden die Schließzeiten der Bahnschranken verkürzt werden. Technische Veränderungen machen dies nun möglich.

Um wie viel kürzer die Wartezeiten dann werden, ist aber noch unklar.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare